Gingen an der Fils (Druckversion)
info

Aktuelles aus der Gemeinde.....

Autor: Martina Manz
Artikel vom 24.11.2022

Adventstreff 26.11.2022 14-18 Uhr

Verkehrsbeschränkungen und Beschränkungen des Omnibuslinienverkehrs Adventsmarkt Samstag 26.11.2022

Anlässlich des Adventsmarktes in Gingen ist in der Zeit von
10.00 – 20.00 Uhr die Bahnhofstraße, zwischen der Brunnenstraße und der Lindenstraße
für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Die Bushaltestelle „Brückenstraße“, „Evangelische Kirche“, „Rathaus“, „Lindenstraße“ und „Katholische Kirche“ können deshalb in der Zeit zwischen 10.00 und 20.00 Uhr nicht angefahren werden!

Bitte nutzen Sie in beiden Richtungen die Haltestellen „Bahnhofstraße Ecke Mühlgasse“ und „Grosse Gasse“ bzw. die Ersatzhaltestellen in der Hindenburgstraße Höhe Gebäude 88 und 93.

Wir bitten um Verständnis und Beachtung!

Volkstrauertag 2022

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Volkstrauertag ist einer unserer stillen Feiertage, ein Tag des Innehaltens, des Nachdenkens, Erinnerns und Mahnens. Dieser Gedenktag ist vor allem jüngeren Menschen teilweise schwer nahe zu bringen. Schließlich liegt der zweite Weltkrieg bereits über 75 Jahre zurück. Doch mit dem schrecklichen und brutalen Angriffskrieg von Russland auf die Ukraine wird deutlich wie brüchig Frieden und Freiheit sein können.

Am Volkstrauertag gedenken wir nicht nur der Millionen Opfer der beiden Weltkriege und Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft sondern allen Opfern von Kriegen, Bürgerkriegen sowie Terroranschlägen und Gewaltherrschaft. Auch mit der Teilnahme an diesem Gedenktag werben wir für Verständnis und Aussöhnung und treten für Frieden in Europa und der ganzen Welt ein.

Am kommenden Sonntag - Volkstrauertag -, dem 13. November 2022, findet um 11.15 Uhr in der Johanneskirche unter Mitwirkung der Vertreter des VdK und des Musikvereins, eine Gedenkfeier statt.

Hierzu sind Sie sehr herzlich eingeladen.

 

GEDENKFEIER

In der Johanneskirche

So nimm denn meine Hände                Musikverein      

Gedenkrede                                         Bürgermeister Hick

Über den Sternen                                 Musikverein          

Wortbeitrag                                          Pastoralreferent Michael Antoine

Über allen Gipfeln ist Ruh                      Musikverein

Gemeinsamer Gang zum Ehren- und Mahnmal vor der Johanneskirche

Totengedenken                                      Bürgermeister Hick

Kranzniederlegung                                 VdK, Gemeinde

„Ich hatt‘ einen Kameraden“                  Musikverein

Gelungener Familien- uns Seniorennachmittag sowie Abrissparty in der Hohensteinhalle

 Gerne möchte ich mich bei Ihnen bedanken, bei Ihnen allen.

 Ich bedanke mich für die zahlreichen Besucher am Nachmittag, für die Vorführungen der KiTa Hohenstein, der Hohensteinschule, den Hurricans des TB Gingen sowie der KiTa Sonnenschein für Ihren Einsatz und das Ausschmücken des Nachmittags.  Auch die musikalische Unterhaltung des Musikvereins, die Spielstraße der Hohensteinschule und das Kinderschminken haben Ihren Teil zum Gelingen dieses Nachmittags beigetragen.

Ich bin dankbar für das hohe Engagement bei allen Bäckerinnen und Bäckern sowie vor allem bei den Helferinnen und Helfern. Wir konnten mit über 50 gespendeten Kuchen eine bunte Vielfalt an Leckereien anbieten.

 Ohne Sie wäre das alles nicht möglich gewesen. 

Nachdem wir am Nachmittag ca. 350 Gäste in der Halle begrüßen konnten, die sich bei der Hohensteinhalle verabschiedet haben, konnten wir am Abend nochmals all unsere Erwartungen übertreffen.

 Ca. 780 Partygäste aus allen Altersgruppen und weit über Gingen hinaus konnten wir am Samstagabend bei der Abrissparty begeistern. Bei einer fantastischen Performance von DJ Amaro kam ordentlich Stimmung auf. Es wurde sehr harmonisch bis tief in die Nacht gefeiert.

Ich bin beeindruckt und stolz auf den unermüdlichen Einsatz der Helfer auch weit über ihre geplanten Schichten, ob des Ansturms, hinaus.

Danke hierfür und in freudiger Erwartung auf die nächste Veranstaltung, die wir gemeinsam bestreiten werden

Ihre Franziska Franzisi

 

Unter nachstehendem QR-Code können Bilder der Veranstaltung eingesehen werden.

Feldkreuzsegnung in Gingen

Am 15. Oktober 2022 wurde im „Brand“ in Gingen ein Feldkreuz feierlich eingeweiht, gestiftet von der Familie Holwein, als Zeichen der Dankbarkeit und des christlichen Glaubens.

Die Weihe wurde von Pater Joseph von der Seelsorgeeinheit Süßen/Gingen/Kuchen und Pfarrer Autenrieth von der evangelischen Kirchengemeinde Gingen in Anwesenheit von Bürgermeister Hick und zahlreichen Mitchristen gestaltet. Mit Lesung und Gesang, Gebeten, Psalmen, Segnung und Fürbitten erhielten sie einen würdigen Rahmen.

In seiner Ansprache hob Pater Joseph die Bedeutung des Kreuzes als Symbol der Verbindung zwischen Himmel und Erde zwischen Gott und Mensch als Zeichen der Christen hervor, dass die Vorbeigehenden zu Gebet, Besinnung oder Andacht einlädt.

Herr Holwein dankte den Mitwirkenden für die Aufstellung des Kreuzes, die feierliche Segnung, die finanzielle Beteiligung der Stiftung „Wegzeichen“ aus Rottenburg und den Mitfeiernden für ihr Kommen.

Im Anschluss lud Familie Holwein zu einem kleinen Imbiss.

Halloween TB Gingen 29.10.2022

24h Dienst der JF Gingen 05.11.2022

Plakat Abrissparty Hohensteinhalle 22.10.2022

Plakat Familien- und Seniorennachmittag Abrissparty Hohensteinhalle

Familien- und Seniorennachmittag und Abrissparty Hohensteinhalle

Am Samstag, den 22. Oktober 2022 geht es nochmals rund in der Gingener Hohensteinhalle. 

Anlässlich des Neubaus der Halle ab 2023 hat der Kultur- und Sportkreis ein Fest zu Ehren der altehrwürdigen Halle organisiert. 

Aufgrund des bunt gemischten Programms ist für alle Alters- und Kulturgruppen etwas geboten. Nach der Hallenöffnung ab 13:30 Uhr beginnen die ersten Programmpunkte der Gingener Kindergärten und der Hohensteinschule ab 14 Uhr bei Kaffee und Kuchen. Ab 15:15 Uhr wird der Musikverein zur musikalischen Unterhaltung beitragen. Für die Jüngsten ist beim Kinderschminken und der Spielstraße sicher für jeden etwas dabei. Gingener Kinder haben ihre Erinnerungen an die Hohensteinhalle festgehalten. Auch diese Erinnerungen werden die Halle an diesem Nachmittag bunt schmücken. 

Am Abend beginnt dann die große Abrissparty für alle Altersgruppen. Im Rahmen des Fests findet ein Beerpongturnier statt – Beginn ist um 19:00 Uhr. Für die ersten drei Plätze wurden Preise ausgelobt, auch eine Anmeldung ist online via Instagram (@abrissparty_gingen) oder per Mail (beerpong-abrissparty-gingen@gmx.de) noch möglich. Fürs leibliche Wohl ist mit zwei Bars und einem Foodtruck bestens gesorgt, bis 21:30 Uhr ist auch eine Happy Hour geboten, dabei wird DJ Amaro für ordentlich Stimmung sorgen. Einlass für Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren ist in Begleitung eines Elternteils gestattet.

Der Erlös des Familien- und Seniorennachmittag sowie der Abrissparty kommt dem Kultur- und Sportkreis, den Gingener Vereinen zu Gute.

Lasst uns die Hohensteinhalle gebührend verabschieden.

Eingeschränkte Trinkwasserversorgung am 11.10.2022

In der KW 40 wird mit den Sanierungsarbeiten im Hochbehälter Halde begonnen. Als eines der ersten Maßnahmen müssen zwei Schieber vor den Behälterkammern und ein Verbindungsrohr getauscht werden. Hierzu muss die Trinkwasserversorgung im Ortsnetz für ca. drei Stunden komplett eingestellt werden.

Wir bitten Sie um Beachtung, dass im kompletten Ortsnetz der Gemeinde Gingen an der Fils am 11.10.2022 von ca. 22:00 Uhr bis ca. 01:00 Uhr kein Trinkwasser zur Verfügung steht.

Vielen Dank für Ihre Verständnis.

Vortrag VHS: Waschbären – Prävention - Umgang - Entnahme

Die Waschbären breiten sich rasant aus und sind vermehrt in innerstädtischen Regionen unterwegs. Hier im Kreis wurden bereits viele Bürger mit ihnen konfrontiert.

Aber wie ist zu handeln, wenn sich ein Waschbär im Garten oder sogar im Haus zu schaffen macht? Wie muss ich mich verhalten, wenn ich einen Waschbären antreffe?

Allgemeine Informationen über Waschbären, sowie die Prävention und das richtige Verhalten gegenüber den Wildtieren, erklären Ihnen die Stadtjäger Jürgen Frey und Ulrich Pfeffer von Wildtiermanagement Pfeffer & Frey GbR.

Der Vortrag findet am Donnerstag, den 13. Oktober 2022 um 19 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus Gingen an der Fils statt. Die Teilnahme ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung, allerdings gilt zu beachten, dass die Kapazitäten begrenzt sind.

Vortrag:

Waschbären – Prävention – Umgang – Entnahme

Termin:

Donnerstag, 13.10.2022

Uhrzeit:

19 - 20:30 Uhr

Ort:

Sitzungssaal, Rathaus Gingen an der Fils

Kosten:

kostenfrei

Malwettbewerb "Meine Hohensteinhalle"

Abgabe der Grundsteuererklärungen

Die Erklärung ist elektronisch einzureichen. Das geht zum Beispiel über ELSTER (www.elster.de). Auf der Internetseite www.grundsteuer-bw.de wird dazu ab dem 1. Juli 2022 eine Schritt-für-Schritt-Anleitung bereitgestellt. In Ausnahmefällen können auch Papiervordrucke genutzt werden. Diese gibt es ebenfalls ab dem 1. Juli 2022 in den Finanzämtern vor Ort. - 2 - Für die Grundsteuer B sind unter anderem die Grundstücksfläche und der Bodenrichtwert in die Erklärung einzutragen. Beide Werte können ab dem 1. Juli 2022 über die zentrale Internetseite www.grundsteuer-bw.de abgerufen werden. Die Bodenrichtwerte werden von den Gutachterausschüssen der Kommunen geliefert. Falls es dabei zu Verzögerungen kommen sollte, empfiehlt es sich, die Internetseite zu einem späteren Zeitpunkt nochmals aufzurufen. Sollten die Bodenrichtwerte nicht bis Ende Oktober vorliegen, müssen Eigentümerinnen und Eigentümer keine Nachteile befürchten. Die Grundstücksfläche steht außerdem im Grundbuch und im Kaufvertrag.

Bei Fragen helfen die Finanzämter (https://kontakt.fv-bwl.de) weiter.

 

Anbei auch eine Verlinkung auf ein eingestelltes Erklärvideo, das sehr anschaulich die Eingabeschritte in MEIN ELSTER erläutert.
http://www.youtube.com/watch?v=vBlxBNjveUY

 

Hintergrund:

Die Reform der Grundsteuer wurde bundesweit wegen einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Jahr 2018 notwendig. Demnach ist die bisherige Einheitsbewertung nicht mehr verfassungskonform. Daher werden alle Grundstücke (Grundsteuer B) sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) neu bewertet. Baden-Württemberg hat dafür im Jahr 2020 ein eigenes Landesgrundsteuergesetz erlassen. Erstmals erhoben wird die neue Grundsteuer im Jahr 2025.

Die Grundsteurreform: Infos, Flyer und Links

Das Landesgrundsteuergesetz regelt die Grundsteuer ab dem Jahr 2025 neu. Schon jetzt beginnt die Umsetzung. Und dafür braucht es Ihre Mithilfe.
Zum Stichtag 1. Januar 2022 werden die Grundsteuerwerte neu festgestellt. Das geschieht mit einer sogenannten „Feststellungserklärung“. Diese müssen Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken (Grundsteuer B) sowie land- und forstwirtschaftlichen Betrieben (Grundsteuer A) zwischen dem 1. Juli und dem 31. Oktober 2022 abgeben.

GRUNDSTEUER B: NUR WENIGE ANGABEN ERFORDERLICH

In Baden-Württemberg müssen – im Vergleich zu anderen Bundesländern – bei der Feststellungserklärung nur wenige Angaben gemacht werden. Das sind:
• das Aktenzeichen, unter dem die Feststellungserklärung eingereicht werden muss,
• die Grundstücksfläche, • der Bodenrichtwert sowie
• Angaben zur Nutzungsart des Grundstücks (Wohnen/ Nichtwohnen) – denn Grundstücke, die überwiegend zu Wohnzwecken genutzt werden, haben künftig einen steuerlichen Vorteil (Abschlag = 30 Prozent).

Die bisherige Rechtslage zur Grundsteuer gilt übergangsweise bis zum Ablauf des Jahres 2024.

Weitere Infos zur Grundsteuerreform:

  • Flyer (PDF Format)
  • Wichtige Information zur Grundsteuerreform Eigentümerwechsel von Grundbesitz nach dem 01.01.2022
  • Elektronische Erklärungsabgabe: Anleitung zur Erklärungsabgabe der Grundsteuererklärung für Grundvermögen über Mein ELSTER
  • Elektronische Erklärungsabgabe: Anleitung zur Erklärungsabgabe der Grundsteuererklärung für den Betrieb der Land- und Forstwirtschaft über Mein ELSTER

Herbstfest Musikverein 25.09.2022

Einschulung der Erstklässler in die Hohensteinschule

Am Donnerstag, den 15. September war es endlich soweit: für 42 Kinder aus der Gemeinde Gingen war der lang ersehnte erste Schultag gekommen. 

Auch in diesem Jahr fand die Feier der beiden Klassen 1a und 1b zeitlich getrennt nacheinander statt. Im geschmückten Mehrzweckraum der Hohensteinschule wurde zuerst die Löwenklasse 1a begrüßt, anschließend die Erdmännchenklasse 1b.
In beiden Gruppen füllten sich zu Beginn schnell die Plätze im Raum und Eltern, Geschwister und Großeltern fieberten mit Spannung der Einschulung Ihrer Schützlinge entgegen.

Zu Beginn hieß Schulleiterin Frau Gröner- Kühn alle Schulneulinge in der Schulgemeinschaft herzlich willkommen. Sie versicherte den Kindern, dass trotz großer Aufregung vor diesem Tag sich keiner Sorgen machen müsse, da die gesamte Schule sich auf die neuen Schüler freue und ihnen gerne dabei helfe, sich in der Hohensteinschule wohlzufühlen.

Dies kam auch bei den anschließenden digitalen Beiträgen zum Ausdruck, die die jetzigen Klassen 2a und 2b mit ihren Klassenlehrerinnen für die Feier liebevoll vorbereitet hatten.

Zuerst wurden alle Zuschauer auf einen Rundgang durch die Schule mitgenommen. Die wichtigsten Personen und Räume wurden dabei vorgestellt.

Anschließend zeigte ein kleiner Film die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte. Gespannt sahen die kleinen und großen Zuschauer, wie der Löwe es aber dann doch schaffte, seine Löwenfreundin für sich zu gewinnen.

Frau Pfarrerin Kaiser- Autenrieth und Gemeindereferentin Frau Ipp erteilten allen Erstklässlern im Anschluss den kirchlichen Segen, mit dem sie sicher im Schulleben beschützt und behütet sind.

Nach all diesen wunderschönen Beiträgen ging es jetzt richtig los: jedes Kind wurde von Frau Gröner- Kühn namentlich aufgerufen und unter großem Applaus sammelten sich die Klassen bei Ihren Klassenlehrerinnen Frau Hummel und Frau Barthel. Die Löwen und die Erdmännchen machten sich auf ins Klassenzimmer zur ersten richtigen Unterrichtsstunde. Dabei sahen die Kinder zum ersten Mal ihr Klassenzimmer und lernten das jeweilige Klassentier und sich untereinander kennen. Natürlich gab es schon die allererste Hausaufgabe, die alle Erstklässler mit Freude in ihren Schulranzen mit nach Hause nahmen.

In der Zwischenzeit wurde den Eltern und allen anderen Gästen im Eingangsbereich der Schule mit Getränken die Wartezeit auf ihre Kinder verkürzt. Und so konnten sie kurz darauf ihre frisch gebackenen Schulkinder mit freudestrahlenden Gesichtern auf dem Schulhof wieder in Empfang nehmen.

Nach diesem gelungenen Start wünschen wir unseren neuen Erstklässlern eine wunderschöne Grundschulzeit an der Hohensteinschule.

(S. Hummel)

Feuerwehrhock 03.10.2022

Seniorenausflug der Gemeinde Gingen an der Fils vom 06.September 2022

Es lag nicht an der Gemeinde, es lag an der Pandemie „Corona“, dass so lange gewartet werden musste.

Jetzt war es so weit, pünktlich 9:00 Uhr ging es los. Der Bus fast voll besetzt, das Wetter spielte mit und so starteten wir, voller Erwartung auf einen schönen Tag.  Gefreut hat es alle, dass unser Bürgermeister Marius Hick sich die Zeit genommen hat, die Senioren zu begleiten. Natürlich erwarteten alle Informationen aus der Gemeinde. Aufmerksam wurden dem Bürgermeister zugehört. Was gab es nicht alles? Personalprobleme am Rathaus. VHS neuer Aufgabenbereich mit neuem Personal. Auch in der Bücherei tut sich etwas. Am Wohnungsmarkt in Gingen, es wird gebaut, viele neue Wohnungen entstehen. Ein großes Projekt an der Hindenburgstraße, ein weiteres an der Schule. Pflegeheim an der Katholischen Kirche. Die Unterbringung der „Flüchtlinge“ aus der Ukraine, Neubau der Sporthalle waren einige der Themen in der Gemeinde.  Schnell verstrich die Zeit und schon waren wir am Ziel: Nördlingen die ehemalige freie Reichsstadt an der „Romantischen Straße“.

Aber nicht der mittelalterliche Stadtkern, sondern die begehbare Stadtmauer, mit überdachtem Wehrgang wollten wir enddecken und begehen. Sie gilt als besonderes Denkmal mit ihrer 5 Toren und 12 Türmen und ist einmalig in Deutschland.

Nach einen guten Mittagsessen im „Goldenen Schlüssel“ war der nächste Höhepunkt das Bayrische Eisenbahnmuseum e.V. angesagt.

Das Bayerische Eisenbahnmuseum (BEM) gegründet 1969 ist ein privates Eisenbahnmuseum in Nördlingen, das 1985 seine Fahrzeugsammlung auf dem Gelände des 1982 stillgelegten Bahnbetriebswerks Nördlingen unterbrachte. Mit über zweihundert Originalfahrzeugen ist es das größte private Eisenbahnmuseum Süddeutschlands. Die gesammelten Exponate richten sich nach dem eisenbahn-historischen Wert des Objektes. Aus diesem Grund sind teilweise vorhandene Objekte noch im „Original-/Ursprungszustand“ der Erwerbung und werden sukzessive als Ausstellungsobjekt aufgearbeitet. Träger des Museums ist der gleichnamige Verein, der sich fast nur aus Mitgliedsbeiträgen, Eintrittsgeldern, Spenden und den Erlösen aus Fahrten bzw. Veranstaltungen finanziert. Einzelne Projekte werden durch Sponsoren unterstützt. Das Areal des Museums erstreckt sich über ca. 35.000 m² und umfasst den 15-ständigen Lokschuppen, die ehem. Triebwagenhalle, einen funktionsfähigen Wasserturm, ehem. Verwaltungsgebäude, Werkstätten, Lokbehandlungsanlagen, Abstellgleise, eine Drehscheibe und vieles mehr. Es wurde 1969 gegründet. Das Museum mit seinen über 200 Ausstellungsstücken von historischen Fahrzeugen wird ehrenamtlich betrieben.

Es gilt in Deutschland als einziges Museum in dieser Art. Die großen Maschinen zeigt die deutsche Ingenieur Technik aus vergangenen Jahren. Aber auch Fahrzeuge von heute gehören zum Museum. Viele Veranstaltungen und Fahrten werden mit diesen historischen Fahrzeugen unternommen.

Die verdiente Kaffeepause wurde nicht ausgelassen und so traf man sich standesgemäß im „Buffetwagen“ zum Kaffee.  Herzlichen Dank an unseren Bürgermeister für die Einladung zum Kaffee und Kuchen. Es hat hervorragend geschmeckt.

Leider hatten wir auch einen Krankenfall zu beklagen. Bedingt durch das Wetter, Aufregung und Anstrengung kam es bei einer Person zu einem Kreislaufproblem.  Bürgermeister Hick war sofort vor Ort, innerhalb von Minuten war der Notdienst informiert und es wurde Hilfe geleistet. Es hat alles hervorragend funktioniert. Sie wurde ärztlich versorgt und zur Beobachtung mit ins Krankenhaus genommen und konnte bereits am Abend das Krankenhaus wieder verlassen und wir freuen uns, dass alles gut gegangen ist.

Ein gelungener Ausflug in unserer näheren Heimat begleitet vom guten Wetter ging zu Ende.

Der rege Gedankenaustausch während dem Ausflug, beim Essen und im Bus, es summte wie in einem Bienenkorb. Es zeigt, dass es notwendig ist Seniorentreffen aufrecht zu erhalten.

Gut organisiert und vorbereitet von Frau Vanessa Braekau und Frau Margit Hölscher lief alles reibungslos ab.

Herzlichen Dank Ihnen beiden. Herzlichen Dank an den Bürgermeister und die Gemeinde Gingen.

Wir wünschen alle Gesundheit und Zufriedenheit und würden uns freuen Sie auch im nächsten Jahr bei einem Ausflug wiederzusehen.  Wir sagen Dankeschön an alle Teilnehmer für den fast reibungslosen Ablauf.                                                                                                                                                                                                                                             

Seniorenvertreter Helmut Ziegler

Impressionen Schülerferienprogramm

Am Montag, den 05.09.2022 durften die Kinder eine Memoboard in Form eines niedlichen Froschs basteln. Es musste geschnitten, geklebt und gemalt werden.Jetzt können sich die Teilnehmer/innen sicherlich immer alles merken. Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei Frau Petermüller für die tolle Bastelaktion.

Am Dienstag, den 06.09.2022 wurden die Kinder in die Schnitzkünste eingeführt. Vorsichtig wurden unter Anleitung mit Hilfe eines scharfen Schnitzmessers ein Grillstock sowie Besteck geschnitzt. Diese durfte dann auch gleich beim gemeinsamen Stockbrotgrillen ausprobiert werden.
Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei Frau Meyer für diesen spannenden Programmpunkt.

Am Samstag, den 10. September 2022 trafen sich neben zehn aktiven Jugendfeuerwehrlern acht interessierte Kinder, um am diesjährigen Schülerferienprogramm teilzunehmen. Nach der Begrüßung und dem Einkleiden in Uniformen ging es auf einen Rundgang durch das Feuerwehrmagazin. Mit der Unterstützung der Jugendfeuerwehr wurde eine Brandübung gemacht, danach ging es in den vernebelten Keller um zu sehen, unter welchen Bedingungen die Feuerwehr arbeiten muss. Zum Abschluss gab es ein leckeres Mittagessen und als Highlight wurden alle Kinder mit dem Feuerwehrauto nach Hause gebracht.
Die Gemeindeverwaltung dankt der Jugendfeuerwehr für diesen aufregenden Programmpunkt und den tollen Bericht mit Bildern.

Ebenfalls am Samstag, den 10.09.2022 fand ein Tischtennisturnier mit dem Tischtennisverein in Süßen statt. Alle Kinder waren voller Eifer dabei mit gekonnten Schlägen den kleinen Kunststoffball über das Netz zu befördern. Die Gemeindeverwaltung Gingen bedankt sich bei dem Tischtennisverein Süßen für dieses Turnier und die vielen lachenden Gesichter. Vielen Dank auch für das Gruppenbild.

Nun sind die Sommerferien leider vorbei. Wir wünschen allen Kindern einen guten Start in die Schule und hoffen, dass euch das Sommerferienprogramm gefallen.

Bis zum nächsten Jahr.
Eure Gemeindeverwaltung

Alle Fotos rund um das Schülerferienprogramm 2022 findet ihr in unserem Fotoalbum ! Bitte hier klicken!

   

VHS Semesterstart

Jetzt für freie Kurse anmelden!

Schauen Sie sich um auf den Seiten der VHS Gingen: https://www.vhs-gingen.de/

Oldtimertreffen der Oldtimerfreunde Gingen/Fils am 11. September 2022

Oldtimertreffen der Oldtimerfreunde Gingen/Fils am 11. September 2022

Zum 24. Mal findet unser Oldtimertreffen in Gingen auf dem Festgelände „Im Immenreich” statt.

Dieses Mal ist es für unseren Verein ein besonderes Fest, denn wir feiern damit auch das 25jährige Bestehen unseres Vereins. Es ist schon Tradition, dass zahlreiche historische Traktoren und Landmaschinen zu sehen sein werden und wir erwarten auch wieder Oldtimer-Autos und Motorräder. Wie in den Jahren zuvor wird ein kurzweiliges Programm rund um das Thema “Oldtimer und Traktoren” angeboten. Für die interessierten Traktorfahrer findet ein Geschicklichkeitsturnier statt. Historische Maschinen, wie beispielsweise ein motorgetriebener Schleif-und Dengelapparat und eine Maschine zum Entrinden und Zuspitzen von Holzpfählen werden im Einsatz gezeigt. Mit historischen Ein-und Zweimann-Motorsägen wird Holz gesägt. Ein Mähdrescher, ein Maishäcksler und eine Ballenpresse werden im Einsatz vorgeführt. Eine Miniatur-Traktoren-Ausstellung ist zu sehen. Unsere kleinen Oldtimerfreunde können aus vorgefertigten Holzteilen einen kleinen Traktor zusammenschrauben und schleifen.

Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt sein.
Beginn ist um 10.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die Mitglieder und die Vorstandschaft der Oldtimerfreunde Gingen/Fils e.V.

Weitere Infos finden Sie auf unserer Internetseite: www.oldtimerfreunde-gingen.de

Sunday ist Funday - 18.09.2022

Erschließung Baugebiet Schulstraße

Am vergangenen Freitag begannen die Arbeiten für die Erschließung des Baugebiets Schulstraße. Zunächst wird der überschüssige Humus abgefahren. Dieser wird für die Rekultivierung von Wegen im Zuge der Flurbereinigung verwendet. Im Anschluss werden die Versorgungsleitungen sowie der Straßenbau in der Verlängerung der Wilhelmstraße hergestellt. Der Abschnitt zwischen der Kreuzung Wilhelmstraße / Schulstraße und dem grünen Platz muss hierzu voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird entsprechend eingerichtet.

Die Erschließung des Baugebiets soll bis zum 31.12.2022 abgeschlossen sein.  

Fotobuch Schülerferienprogramm

Alle Fotos rund um das Gingener SFP 2022 findet ihr hier!

Impressionen Schülerferienprogramm -Jäger-

Am Mittwoch, den 17.08.20022 wurden die Kinder von den Jägern Fritz Frey und Harald Matzke am Rathaus abgeholt und auf eine Wiese im Jagdrevier gefahren. Dort warteten schon Bernd Schuhmacher mit seinem Waldmobil und Andreas Lohberger von „Schwabenkitz“ auf ihren Einsatz. Herr Lohberger zeigte den Kindern wie man mit einer Drohne Rehkitze vor dem Mähtod retten kann.

Herr Matzke führte mit seinem Jagdhund Rena vor, was ein ausgebildeter Jagdhund leisten muss. Dann zeigten Herr Schuhmacher und Herr Matzke den Kindern die Tierpräparate im Waldmobil und erklärten die Lebensweise der Tiere.

Danach galt es, ein Quiz zu beantworten. Herr Frey führte die Kids in den Wald, um den Lebensraum der Tiere zu erkunden. Anschließend wurden die Preise, welche von Herrn Frey gespendet wurden, an die Kinder ausgegeben. So konnte jeder zur Erinnerung ein wandfertiges Rehgehörn mit nach Hause nehmen.

 Zur Stärkung durfte jeder seine Wurst am Stecken am Feuer grillen und genießen. Abschließend ging es zum „Ansitz“, bei dem die Kinder Rehe, Hasen und zum Teil sogar Füchse beobachten konnten.

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei den Jägern Friedrich Frey und Harald Matzke für diesen tollen Programmpunkt sowie die Unterstützung von Herrn Lohberger und Herrn Schuhmacher.

Impressionen Schülerferienprogramm -Alpakawanderung-

Am Freitag, den 26.08.2022 durften die Kinder eine Alpakawanderung bei der Familie Greiner in Heiningen machen.
Nach der Begrüßung durch Frau Rosie Greiner durften die Alpakas mit Fallobst gefüttert werden. Als nächstes konnten die Kinder in Kleingruppen einen Spaziergang machen. Jede Gruppe kannte den Namen des jeweiligen Alpakas und konnte somit sehr gut mit dem Tier kommunizieren.

Wer viel läuft, ist auch hungrig. Die Kinder wurde in der Hofscheune mit Gemüse, Wurst vom Grill, Wecken und sogar mit einem Nachtisch verwöhnt.

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei Familie Greiner und der Familie Maurer für diesen tollen Tag.

Die Kehrmaschine kommt!

Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Straßenreinigung der Gemeindestraßen nach Bedarf beauftragt.
Die zweite Grundreinigung der Gemeindestraßen im Jahr 2022 findet in der Zeit vom 22.08.2022 bis zum 24.08.2022 statt.

In welcher Reihenfolge die Straßen und zu welcher Zeit diese befahren werden, kann im Voraus leider nicht festgelegt werden.

Die Verwaltung bittet deshalb alle Anwohner Ihre Fahrzeuge in der Zeit vom 22.08.2022 bis zum 24.08.2022 möglichst nicht auf den öffentlichen Straßen abzustellen umso ein ungehindertes Durchfahren der Kehrmaschine zur Straßenreinigung zu gewährleisten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Kennen Sie schon die Bürger-App der Gemeinde Gingen an der Fils ?

Seit Ende vergangener Woche steht im App- und Google Play Store die neu designte, kostenfreie Gemeinde App zur Verfügung.

Mit dieser App erhalten Sie einen schnellen und einfachen Zugriff auf aktuelle Meldungen der Gemeinde Gingen an der Fils. Darüber hinaus können Sie sich über Veranstaltungen und andere Termine informieren und diese direkt in Ihren eigenen Kalender übernehmen.

Informationen aus dem Rathaus erhalten Sie mittels Push-Nachrichten, deren Empfang Sie über die Auswahl einzelner Kategorien selbst steuern können.

Bisherige Nutzer der „alten“ Gingen-App sollten unbedingt ein Update ihrer bisherigen App starten!

Bleiben Sie stets up to date – mit Ihrer Gingen-App.

Sie finden uns im Google Play-Store und in Ihrem App-Store.

Rückblick Gingener Festtage 2022

Liebe Gingener Bürgerinnen und Bürger,

bei fast schon tropischen Temperaturen war es BM Hick und mir eine große Freude, unsere Gingener Festtage vom 23.06. bis 26.06.2022 zu eröffnen. Auftakt zu unseren Festtagen bildete am ersten Abend die Musicalgala unter Leitung von Torsten Moll vom Theater an der Fils. Etablierte Sängerinnen und Sänger aus bekannten Musicalshows waren in Gingen vertreten und begeisterten das Publikum.

Zünftig ging es am Freitag im Festzelt mit der Rocky 5 Band weiter. Auch trotz verregnetem Abend ließen sich die Besucher den Spaß nicht verderben und feierten zu angesagten Schlager- und Popsongs.

Traditionell wurde es wieder am Samstag. Unser Kinderfest startete in gewohnter Weise mit dem Festumzug. Hier war es eine Freude den Kindern und Vereinen zuzuschauen, wie sie das Motto „Die Farben sind bunt!“ von den einzelnen Teilnehmern interpretiert wurde. Viele Gäste entlang der Umzugsstrecke verfolgten das Spektakel von Reitern, Musikkapellen, Fahrzeugen und den mitlaufenden Gruppen.

Am Festzelt dann angekommen, eröffnete BM Hick das Kinderfest. Gleich im Anschluss präsentierten die Kinder der Gingener Kindergärten und Gingener Schule lange einstudierte Lieder und Tänze. Alle anwesenden Eltern, Großeltern, Verwandte und Gäste bedankten sich dafür mit riesigem Applaus.

Anschließend feierten alle Festbesucher bei Kaffee und Kuchen. Die musikalische Umrahmung bildete der Musikverein Gingen. Für die Kinder gab es Spielmöglichkeiten, Fahrten mit dem Karussell und vieles mehr. Den Abschluss vom Kinderfest bildete eine Übung der Gingener Jugendfeuerwehr unter Einbeziehung der anwesenden Besucherkinder.

Nach einer kurzen Pause begannen dann gegen 19:30 Uhr die Spiele ohne Vereinsgrenzen. 7 Mannschaften aus unterschiedlichen Gingener Vereinen traten gegeneinander an um die die stärkste Mannschaft zu küren. Herausforderungen bildeten ein händefreies Spaghetti-Wettessen, ein Geschicklichkeitsrennen, ein Wissensquiz, ein Limbotanz und ein Flaschentransport. Nachdem den Besuchern viel Spaß vergönnt war und den Teilnehmern jede Menge Humor abverlangt wurde konnten wir den Schwäbischen Albverein zum Sieger der diesjährigen Spiele ohne Vereinsgrenzen krönen. Als Siegerpreis erhielten sie unseren Schnapperpokal und drei Flaschen Sekt. Abgerundet wurde dieser doch sehr spaßige Abend durch Musik vom DJ Rique aus Gingen.

Der letzte Tag unserer Gingener Festtage begann am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt. Anschließend ging es weiter mit dem Frühschoppen, welcher mit einem besonderen Fassanstich eröffnet wurde. Nachdem ich vier Jahre als Vorstand im Kultur- und Sportkreis Gingen tätig war, bedankte sich Herr BM Hick in einer kurzen Ansprache mit Blumenstrauß bei mir. Für mich war nun der Zeitpunkt gekommen den Vorstand öffentlich an Franziska Franzisi abzugeben. Ich wünschte ihr mit ein paar Worten viel Erfolg für die Zukunft und folgende Feste. Es folgte eine kurze Ansprache von Frau Franzisi und dann endlich ging es weiter mit dem Fassanstich. Begleitet wurde der Frühschoppen wieder vom Musikverein Gingen. Anlässlich der 150 Jahr Feier der Feuerwehr veranstaltete diese zeitgleich, außerhalb des Festzeltes, eine Feuerwehrschau mit vielen verschiedenen Fahrzeugen.

Nach vier erlebnisreichen Tagen nahmen unsere Gingener Festtage am Sonntagnachmittag ein Ende.

Herzlich möchte ich mich nochmals bei allen Vereinen, Helferinnen und Helfer und natürlich unseren Gästen bedanken. Ohne Euch / Sie wäre so eine Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Herzlichst Ihre Dorit Pfeiffer

 

Bienenfachmann besucht Kita Hohenstein

Zum Artikel bitte hier klicken!

Nachlese zum Honig- und Blütenfest - Ballone fliegen um die Wette

Fast 200 Luftballons haben die Gingener Kinder beim Honig- und Blütenfest Ende Mai um die Wette fliegen lassen - 9 davon wurden gefunden und an das Vermessungsbüro Eberhardt zurückgeschickt. Nun wurden die Preise bei strahlendem Wetter eingelöst. 

Alle Gewinner erhielten von der Patin des Luftballonwettbewerbs, Fr. Nicole Eberhardt einen Flug bei der Fliegergruppe Gingen/Fils e.V. spendiert. Der weiteste Ballon flog bis nach Neusäß und die Gewinnerin, die 9-jährige Emily Strohm durfte sich über einen Rundflug über ihren Heimatort Gingen freuen. Am vergangenen Samstag waren alle Gewinner mit Ihren Familien auf den Flugplatz nach Oppingen eingeladen. Von Schnupperflügen mit Windenstart über Rundflüge mit den Motormaschinen der Fliegergruppe waren alle Flieger in der Luft und die Gäste mit tollen Eindrücken von unserer wunderbaren Heimat sicher zurück am Flugplatz. 

Die Teilnahme hat sich also gelohnt - für alle Beteiligten war es ein rundum gelungener Nachmittag. Insgesamt sind die Ballone eine Strecke von über 400 km geflogen:

Emily Strohm                                    83,05 km
Leonie Bühler                                   60,97 km
Lavina Striso                                    51,64 km
Lotta Franzisi                                   49,18 km
Marina Domig                                   46,68 km
Leonord Lekiqi                                 35,16 km
Mirjam Bohnacker                            33,91 km
Eoin Heinrichs                                  24,84 km
Sina Leusink                                    18,85 km

Das Vermessungsbüro Eberhardt freut sich auf zahlreiche Teilnehmer beim nächsten Luftballonwettbewerb 2023 beim Blütenfest in Gingen!

Hindernisse bei den Grüngutsammlungen

Pressemitteilung AWB 06.07.2022

Mitarbeiter der Entsorgungsfirma kommen teilweise an ihre Belastungsgrenzen

Die dritte Runde der Grüngutsammlungen im Landkreis Göppingen startet am 1. Juli. Bei den vergangenen Sammlungen hatten die Mitarbeiter der Entsorgungsfirma teilweise mit erheblichen Übermengen oder nicht ordnungsgemäß bereitgestellten Grünabfällen zu kämpfen. Dies nimmt der Abfallwirtschaftsbetrieb zum Anlass, nochmals auf die rechtlichen Vorgaben hinzuweisen.

Pro Haushalt oder Arbeitsstätte dürfen nicht mehr als vier Kubikmeter Garten- und Grünabfälle bereitgestellt werden. Äste und Zweige müssen gebündelt werden. Zum Zusammenbinden eignen sich verrottbare Schnüre aus Sisal oder Hanf. Bündel dürfen dabei eine Länge von 2 Metern nicht überschreiten. Bitte keine Kunststoffschnüre oder Draht verwenden.

Abfälle, die nicht gebündelt werden können, sind in offenen Behältnissen, zum Beispiel Gartenbags oder Kunststoffwannen, die von einer Person alleine problemlos in das Sammelfahrzeug entleert werden können, bereitzustellen. Mülltonnen, große Fässer und ähnliche Behälter sind für die Grüngutsammlung ungeeignet. Papier- und Plastiksäcke sowie Tüten werden nicht geleert.

Dabei ist zu bedenken, dass die Mitarbeiter der Müllabfuhr diese Tätigkeit ohne technische Hilfsmittel bei Wind und Wetter bis zu acht Stunden am Tag durchführen müssen. Einzelne Bündel und Behältnisse dürfen daher ein Gewicht von 25 Kilogramm nicht überschreiten.

Bei Nicht-Einhaltung dieser Vorgaben bleibt bereitgestelltes Grüngut stehen und muss über die Grüngutannahmestellen entsorgt werden. Für eventuell beschädigte Behältnisse haftet das Abfuhrunternehmen nicht.

Biobeutel wieder erhältlich

Pressemitteilung AWB Göppingen 29.06.2022

 

Ab Juli wieder Biobeutel in allen Ausgabestellen erhältlich
Neue Rollen enthalten 60 Beutel

Nachdem in den vergangenen Wochen bei immer mehr Ausgabestellen im Landkreis die Biobeutel ausgegangen waren, erreichten den AWB nun erfreuliche Nachrichten: Für Anfang kommender Woche wurde eine erste Teillieferung an Biobeuteln zugesagt. Sobald diese eingetroffen ist, werden die Ausgabestellen im Landkreis umgehend beliefert. Bis spätestens Ende nächster Woche sind dann wieder alle Ausgabestellen ausgestattet, so dass dann wieder überall sowohl die Gutscheine eingelöst als auch zusätzliche Säcke gekauft werden können.

Beim Eintausch von Gutscheinen werden bis auf weiteres nur noch eine große Rolle mit 60 Beuteln ausgegeben. Kleine Rollen mit 10 Biobeutel sind vorerst nur noch für den Verkauf vorgesehen. Sollten die 10er Rollen Biobeutel in einer Verkaufsstelle nicht mehr vorrätig sein, erhalten Kunden zehn Einzelbeutel.

Allgemeiner Pressekontakt:
Herr Kurzschenkel
Tel.: 07161/202-7700
Fax: 07161/202-7777
d.kurzschenkel@awb-gp.de
www.awb-gp.de

 

Neues Spielgerät an der Grundschule fertiggestellt

Bereits im Frühjahr musste das KNAX-Schiff, welches im Jahr 2012 in Betrieb genommen wurde, aus sicherheitstechnischen Gründen teilweise abgebaut werden. Da das KNAX-Schiff somit gerade einmal zehn Jahr alt war hat sich die Herstellerfirma kulant gezeigt und der Gemeinde ein Ersatzgerät zu vergünstigten Konditionen angeboten, welches inzwischen vom Bauhof aufgebaut wurde.

Presseinformation Sommer der VerFührungen 2022

Über hundert Veranstaltungen
im Zeitraum vom 23. Juli bis 18. September


Salach, 21.06.2022

- Zwei lange Jahre konnte aufgrund der Corona-Pandemie der Sommer der VerFührungen nur in einem kleinen Rahmen und unter Beschränkungen stattfinden, nun geht er wieder in gewohnter Form in seine bereits neunzehnte Auflage. Mit über hundert Veranstaltungen hat das diesjährige Programm wieder allerhand Abwechslungsreiches zu bieten.

Darunter finden sich interessante Veranstaltungen zum Herstellungsvorgang von Destillaten, spannende Wanderungen auf den Löwenpfaden und historische Besichtigungen in der ganzen Region. In der Rubrik „Genuss“ finden sich faszinierende Einblicke in die Welt des Kaffeeröstens und Verkostungen regionaler Produkte in Verbindung mit Radtouren, Spaziergängen oder Wanderungen.

Auftakt macht eine Genuss-Radtour am 16. Juli, die auf 25 Kilometern zu verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben in Gingen, Süßen, Salach und Schlat führt und vom Landwirtschaftsamt Göppingen veranstaltet wird.

Das Programmheft erscheint am 1. Juli und ist in den Rathäusern, den Tourist-Informationen und als E-Paper auf der Homepage unter www.sommer-der-verfuehrungen.de verfügbar.

Pressekontakt: Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf e.V. Isabell Noether,
i.noether@mein-albtrauf.de,
Telefon: 07162 70414-20

Zuschuss Musikschulen

Bitte klicken Sie hier um den Antrag auf Förderung des Unterrichts an der Musikschule in Süßen und/oder der Musikschule in Geislingen für das Schuljahr 2021/2022 herunter zu laden.

Der Antrag sollte bitte bis spätestens 05.08.2022 ausgefüllt im Rathaus abgegeben werden!

Franziska Franzisi zur neuen 1. Vorsitzenden des Kultur- und Sportkreis e.V. gewählt

Trotz langer Suche konnte an der Hauptversammlung des KSK e.V. kein Vorschlag für den ersten Vorsitz erfolgen.

Nach intensiver Diskussion erklärte sich Frau Franziska Franzisi, die als Vertreterin des TB Gingen an der Hauptversammlung teilnahm, die Verantwortung als 1. Vorsitzende zu übernehmen.
BM Marius Hick gratulierte der neuen Vorsitzenden mit einem Blumenstrauß zur einstimmigen Wahl. Alle Mitglieder sicherten der neuen Vorsitzenden die tatkräftige Unterstützung zu und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Frau Dorit Pfeiffer als Vorsitzende des Kultur- und Sportkreis Gingen e.V. verabschiedet

An der letzten Hauptversammlung des KSK e.V. am 24.05.2022 stellte sich die 1. Vorsitzende Dorit Pfeiffer, wie frühzeitig angekündigt, nicht mehr zur Wahl. Nach ihrem Tätigkeitsbericht nutzte sie die Gelegenheit, um bei allen Anwesenden Dank zu sagen. Dank für eine hervorragende Zusammenarbeit, die nicht nur Arbeit sondern auch Spaß und Vergnügen bereitete. 

Bürgermeister Hick als 2. Vorsitzender nutzte die Gelegenheit sich bei der scheidenden Vorsitzenden für Ihr vorbildliches Engagement zu bedanken.

Frau Pfeiffer wurde an der Hauptversammlung am 20.06.18 einstimmig als neue Vorsitzende des KSK e.V. gewählt.

Als von den Vereinen beschlossen wurde das Kinderfest nur alle zwei Jahre als großes Kinderfest mit Festumzug und Festzelt an der Hohensteinhalle im Wechsel mit dem Schnapperfest /Straßenfest Pfarrstraße) durchzuführen, war Sie für die erstmalige Organisation des Schnapperfestes im Jahr 2019 in der Ortsmitte nicht nur sehr erfolgreich sondern konnte auch neue Akzente setzen..

Der Adventstreff 2019 am 30.11. mit Musik zum Fest in der katholischen Kirche war bis heute die letzte Veranstaltung mit Unterstützung des KSK e.V..

Corona-bedingt fanden zwischen März 2020 und März 2022 keine Veranstaltungen statt, aber die Planungen und auch die Motivation der Vereine gerade in dieser Zeit waren eine wichtige Aufgabe. Obwohl bereits feststand, dass Frau Pfeiffer nicht erneut als Vorsitzende zur Verfügung steht übernahm Sie die Verantwortung für die Organisation der Gingener Festtage mit Kinderfest vom 23. Juni bis 26.Juni 2022 und wird hier auch bis zum Abschluss der Veranstaltungen engagiert zur Verfügung stehen.

In ihrer vierjährige Amtszeit hatte sie somit zwei Adventstreffen, zwei Kinderfeste und ein Schnapperfest zu verantworten. Sie setzte sich dafür ein, dass die Vereinsgemeinschaft gemeinsame Projekte durchführt und es war ihr ein Anliegen, dass nach Möglichkeit die Finanzmittel für ein Spülmobil erwirtschaftet werden. Aufgrund der Pandemie ist dies erst dieses Jahr im Rahmen der Gingener Festtage wieder möglich.

Zudem hat sie sich im Workshop Hohensteinhalle engagiert eingebracht und ist stets für einen zukunftsfähigen Ersatzneubau eingetreten.

Der Kultur und Sportkreis bedauert die Entscheidung von Frau Pfeiffer, bedankt sich für ihr Engagement und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.

BM Hick überreichte der scheidenden Vorsitzenden einen Geschenkgutschein für ihr Hobby Motorrad und einen Geschenkkorb mit Gingener Produkten.

STADTRADELN im Landkreis Göppingen

Der Landkreis Göppingen radelt wieder – STADTRADELN startet am 02. Juli 2022

Ab sofort können sich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises für das Radel-Event anmelden

Besuch der Klasse 4a im Rathaus

Am Donnerstag, den 5. Mai 2022 erlebten wir Kinder der Klasse 4a einen etwas anderen Nachmittagsunterricht. Gemeinsam mit unserer Lehrerin, Frau Brosig, besuchten wir das Rathaus in Gingen. Bürgermeister Marius Hick nahm sich viel Zeit für uns.

Nachdem wir sein Büro anschauen durften, führte er uns in den großen Sitzungssaal. Dort nahmen wir auf den Stühlen vom Gemeinderat Platz und konnten ihm viele Fragen stellen. Dabei erfuhren wir, welche Aufgaben ein Bürgermeister hat. Als „Geschäftsführer“ der Gemeinde ist er, gemeinsam mit den Beschäftigten im Rathaus, zuständig und verantwortlich für alle Belange der Gemeinde Gingen. Es gibt verschiedene Ämter mit wichtigen Aufgaben, wie zum Beispiel die Kämmerei (Finanzen) und das Haupt- und Ordnungsamt.

Herr Hick erklärte uns, dass ein Bürgermeister gewählt wird und zwar alle acht Jahre. Zur Wahl können sich wählbare Personen (Hinweis der Redaktion: die Deutscher oder Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind oder Unionsbürger oder Unionsbürgerin sind und in Deutschland wohnen) aufstellen lassen, die mindestens 25 Jahre und nicht älter als 68 Jahre ist. Dabei ist es von Vorteil, wenn man einen Verwaltungsberuf hat oder Erfahrung aus der Verwaltung und Führungsverantwortung vorweisen kann. Auf die Frage, ob ein Bürgermeister zu Geburtstagen oder zu Goldenen Hochzeiten kommt, erklärte Herr Hick, dass er sehr gern komme. Aber nur, wenn das die zu Ehrenden auch wünschen. Er kommt beim 80. und 85. Geburtstag und ab dem 90. Geburtstag jedes Jahr.

Da wir in der Klasse einige Skater haben, wollten wir wissen, ob es in Zukunft wieder einen Skaterplatz in Gingen geben wird. Der Bürgermeister erklärte, dass solche Fragen im Gemeinderat diskutiert werden und es viele Dinge gibt, die man im Vorfeld beachten muss. Wir erfuhren, dass in Gingen zurzeit einige große Projekte anstehen, die vor allem für uns Kinder interessant sind: die Hohensteinhalle, die Umgestaltung unseres Schulhofs und bald soll es einen Walderlebnispfad mit Kugelbahn und Seilrutsche geben.
Auf unsere abschließende Frage, was er sich als Bürgermeister wünsche, antwortete Herr Hick spontan, dass Gesundheit und Friede für alle Menschen ihm am wichtigsten sind.

Mit vielen Eindrücken und Informationen haben wir das Gingener Rathaus verlassen.

Geschrieben von Janne, Tabea, Gabriel, David K., Emma, Ryan, Sonja

Maibaumfest am Rathaus -Rückblick-

Am 1. Mai stellte die Ortsgruppe des Schwäbischen Albverein e.V. Gingen / Fils in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gingen/Fils zum 33. Mal den Maibaum vor dem Rathaus. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Gingen stellten die 15 Männer und 1 Frau an den Schwalben nach den Begrüßungsreden den Baum. Gesichert mit einer Kippvorrichtung, die ein Umfallen des Baumes in eine unerwünschte Richtung unterbindet. Ebenso kann der Baum auch nicht weiter wie Senkrecht zum Boden gestellt werden.

Tage zuvor wurde der Stamm des Baumes von der Rinde befreit und von sämtlichen Einschlüssen, Ästen mit Hobel befreit, dass beim Aufstellen keine Schwalbe an solch einer Stelle hängen bleibt. Da der Baum bereits beim Sturm Tage zuvor gefallen ist, musste die Spitze abgesägt und eine neue angesetzt werden. Da aus Nachhaltigkeit der Waldbäume solch ein Vorgehen angedacht war, konnte
die Ortsgruppe mit einer selbst entworfenen Spannhülse diese Spitze am Stamm anbinden. Nochmals vielen Dank an Nagel Werkzeug-Vorrichtungsbau GmbH aus Gingen, die diese Hülse schon vor der Corona-Pandemie anfertigte.

Um 9.45 Uhr war noch fast kein Gingener Mitbürger am Rathausplatz, so dass mancher Helfer meinte, den Baum ohne Zuschauer stellen zu müssen. Doch pünktlich um 10 Uhr kamen die Gingener:innen und warteten auf das Ereignis.
Wolken bedeckter Himmel und durchbrechender Sonnenschein, so sah der Himmel aus als Vertrauensmann Jochen Beißer, Bürgermeister Hick sowie die anwesenden Gäste und Mitbürger:innen begrüßte. Nach der Begrüßung sprach auch Bürgermeister Hick ein paar Worte und die Gemeindeverwaltung spendierte den Helfern und Musikern im Rahmen der 33. Aufstellung die Festwurst. Ein solches Jubiläum muss gefeiert werden, waren seine Worte. Nur hätten 33 Würste nicht für alle Helfer und Musiker gereicht.

Nicht wie in vielen Gemeinden üblich mit Kran oder Seilwinde, sondern mit reiner Muskelkraft wurde der Baum mit Zuhilfenahme von Schwalben aufgestellt. Unter den Kommandos von Jochen Beißer erhob sich langsam der Baum in die Höhe bis der Stamm in der Kippvorrichtung seinen Endpunkt erreichte. Gewindebolzen halten die Vorrichtung fest verankert, so dass der Baum bis zum Monatsende Wind und Wetter trotzen kann.

Anschließend konnten sich alle Anwesenden auf bereitgestellten Bänken bei Feuerwurst, Grillwurst, Pommes und alkoholfreien Getränken und Bier niederlassen. Selbst Kaffee und Kuchen waren im Angebot.
Einen abwechslungsreichen Vormittag gestaltetet durch die Jugendgruppe des Musikverein Gingen, gefolgt von der Jugendkapelle und der aktiven Kapelle. Mit flotten und bekannten Weisen ging der Vormittag schnell vorüber. Im Anschluss an den Musikverein folgte Dirk Streubel an seinem Keyboard und sorgte mit seinen Liedern für einen unterhaltsamen Nachmittag.
Torsten Moll vom Theater an der Fils unterhielt die Besucher zwischendurch mit Stücken aus seinem Repertoire und aktuellem Programm. Ohne Zugabe konnte er den Rathausplatz nicht verlassen. Auch Ihm besten Dank für seinen Auftritt.

Ein gelungener Tag nach zwei Jahren Pause bedingt durch Corona und deren Pandemie. Man merkte richtig wie gerne die Leute aus den Häusern rauskommen, um sich bei Getränken und Essen an den Bierbänken und Tischen zu unterhalten.

Die Ortsgruppe des Schwäbischen Albverein e.V. bedankt sich nochmals bei allen Helfer:innen und Mitwirkenden, ohne die ein solches Fest nicht abgehalten werden kann. Ebenso bei der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof für die Unterstützung. Und zum Schluss bei allen Besucher:innen ohne die ein Fest eben kein Fest ist. Nur leere Bänke und Tische, das ist nicht schön. Der Auftakt zu weiteren Festen in Gingen ist gemacht.

Jochen Beißer

Einstellung Corona Infobriefe zum 01.05.2022

  • Keine Corono-Infobriefe mehr durch die Gemeindeverwaltung an 01. Mai 2022, Infos hier klicken!

Neubau B 10: Gingen/Ost - Geislingen/Ost: Rückblick Informationsveranstaltung

In Kuchen fand Ende April 2022 die Informationsveranstaltung zum Weiterbau der B10 statt.

Hierzu hat das Regierungspräsidium in der Ankenhalle in Kuchen die Pläne für den Weiterbau der B 10 von Gingen/Ost – Geislingen/Ost vorgestellt und erläutert.

Wer schon heute auf der neuen B 10 fahren will, der kann dies auf einer 3-D-Visualisierung tun.

https://www.youtube.com/watch?v=hXsJ107MD9I

Baugebiet Schulstraße

Vergabestart der Bauplätze voraussichtlich Anfang Juli 2022

Die Vorbereitungen für die Erschließung des Baugebiets Schulstraße verlaufen aktuell nach Plan. Voraussichtlich Ende November soll die Erschließung abgeschlossen sein.
Der Gemeinderat hat die Vergabekriterien für die neuen Bauplätze beschlossen und der Start für die Bauplatzvergabe ist für den Juli 2022 vorgesehen. Hierzu erfolgt rechtzeitig ein Aufruf im Mitteilungsblatt sowie auf der Homepage der Gemeinde. Die Bewerber/innen, die sich bereits vorab schriftlich um einen Bauplatz beworben haben, werden hierzu auch direkt angeschrieben.

Bis dahin bitten wir Sie weiterhin um Geduld.

Ortseingänge von Gingen -75 Jahre Landfrauen

In diesem Jahr feiern wir 75 Jahre KreisLandfrauen.
Dieses Jubiläum wurde von den Gingener Landfrauen zum Anlass genommen unsere Ortseingänge in der Osterzeit zu verschönern.

Bereits im letzten Herbst sägten unsere Landmänner die Ostereier sowie Buchstaben aus, die anschließend abgeschmirgelt wurden. Zur weiteren Bearbeitung konnten die Landfrauen diese Holzeier und Holzschriftzüge mehrmals bunt bemalen und ihnen den letzten Schliff geben.

Gleichzeitig mussten viele hundert Blumenzwiebeln von Osterglocken in ein dafür vorbereitetes Feld an den Ortseingängen eingegraben werden. Diese Aktion wurde im Oktober 2021 durchgeführt, damit sich die ganze Pracht der Osterglocken im Frühjahr zeigen kann. Und man sieht, die ersten Osterglocken sind durchgebrochen und erstrahlen in sattem Gelb an den Ortseingängen. Zu Ostern sollen diese Blumen die Einheimischen und Gäste in Gingen willkommen heißen.

In der vergangenen Woche wurden nun die Schilder mit den Ostereiern und dem Schriftzug „Frohe Ostern“ an den beiden Ortseingängen montiert und weitere Ostereier auf Stäben aufgestellt. Aus Solidarität gegenüber der Ukraine wurden auch noch einige Ostereier in den Farben gelb/blau drapiert.

Wir hoffen, dass sich die Mitbürgerinnen und Mitbürger an der bunten Pracht der Osterglocken und Ostereier lange erfreuen können.

Der Landfrauenverein wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Gingen an der Fils ein frohes Osterfest.
Die Vorstandschaft des Landfrauenvereins

Schulwiese - Natur AG Hohensteinschule

Weiterleitung zu Aktuelles Schule......

Schnapperdörfle 2022 bereits ausgebucht – Warteliste

Liebe Eltern,

auch in diesem Jahr waren die Plätze beim Schnapperdörfle sehr begehrt, daher waren diese bereits am 2. Tag der Anmeldungen voll belegt.

Sie können aber Ihre Kinder unter https://gingen.feripro.de/ auf die Warteliste anmelden. Sollte Ihr Kind nachrücken, werden wir Sie umgehend informieren.

Ihr Bürgermeisteramt

Rückblick Ortsputzete 2022

Rund 120 fleißige Helfer haben am Samstag, 12.03.2022 sehr engagiert bei der Ortspuzete geholfen und kräftig Müll auf der Gingener Gemarkung gesammelt. Zahlreiche Vereine und Freiwillige haben sich zur Mithilfe bereit erklärt und mit Unterstützung des Bauhofs zu diesem Erfolg beigetragen.
Hierfür ein riesengroßes Dankeschön! Nach dem Aussortieren von Wertstoffen, wie Metalle, Glas etc. blieb noch ein ganzer Anhänger voll Restmüll übrig.
Bei einer kleinen Stärkung im Vorhof des Bauhofes konnte der sehr erfolgreiche Morgen ausklingen. Es war schön, nach so langer Zeit mal wieder das eine oder andere Gespräch führen zu können und sich bei einem wertvollen Gemeinschaftsprojekt für eine gute Sache einzusetzen.

Die VHS Gingen hat ab sofort eine Webseite!

Anmeldungen sind nun auch online möglich

Stöbern Sie bequem online durch unser Angebot, informieren Sie sich über Aktuelles und melden Sie sich ganz einfach über die Webseite zu unseren Kursen und Veranstaltungen an.

www.vhs-gingen.de

Auf der Webseite haben Sie die Möglichkeit, ein Konto anzulegen und damit Ihre Kursbuchungen selbstständig zu verwalten – zu jeder Zeit unabhängig von den Öffnungszeiten.

Probieren Sie es aus – bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihren virtuellen Besuch!

Hinweis zum Schneiden von Hecken, Bäumen und Gebüschen

- Die Schonzeit beginnt!

Zum Schutz der Lebensräume wildlebender Tiere, insbesondere von Vögeln, verbietet das Naturschutzgesetz in der Zeit vom 01. März bis zum 30. September die Fällung, Rodung und den Rückschnitt von Hecken, Bäumen, Gebüschen und Röhrichtbeständen.

Ausnahmen:
Genehmigte oder sonstige zulässige Bauvorhaben haben jedoch auch in der Schonzeit Vorrang. Für die Freihaltung des Verkehrsraums ist ebenso der gesetzlich verpflichtende Rückschnitt von Hecken und Bäumen ganzjährig zulässig.

Bei Rückfragen und einer eventuell zu erteilenden Ausnahmegenehmigung steht Ihnen die untere Naturschutzbehörde des Landratsamtes unter der Telefonnummer 07161/ 202-2265 gerne zur Verfügung.

10: Ausbau zwischen Gingen-Ost und Geislingen-Ost (Landkreis Göppingen) Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, 28. April 2022, in der Ankenhalle in Kuchen

PRESSEMITTEILUNG 10. März 2022 Nr.: 66/2022

B 10: Ausbau zwischen Gingen-Ost und Geislingen-Ost (Landkreis Göppingen)

Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, 28. April 2022, in der Ankenhalle in Kuchen

Die B 10 von Stuttgart bis Geislingen ist eine wichtige West-Ost-Verbindung im Straßennetz von Baden-Württemberg. Ihr Ausbau ist deshalb ein sehr bedeutendes Vorhaben. Als Teil der Information und Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern zur Planung des Neubaus der B 10 zwischen Gingen und Geislingen wurde bereits eine virtuelle Informationsveranstaltung und eine Trassenbegehung für Interessierte angeboten, da die für das Jahr 2021 vor Ort geplanten Informationsveranstaltungen coronabedingt verschoben werden mussten.

Die nun anstehende Informationsveranstaltung zum Neubau der B 10 zwischen Gingen-Ost und Geislingen-Ost findet in Präsenz statt. Das Regierungspräsidium Stuttgart lädt dazu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Pressevertreterinnen und Pressevertreter herzlich ein.

Donnerstag, 28. April 2022, 18:00 bis 20:00 Uhr in der Ankenhalle, Jahnstraße 37, 73329 Kuchen

Die Bürgerinformationsveranstaltung soll dabei den Dialog zwischen allen Beteiligten ermöglichen. Neben verschiedenen Vorträgen zum Verkehrsgutachten und zum Lärmschutz werden runde Tische angeboten, an denen die fachlichen Themen mit den zuständigen Fachgutachtern und den Projektbeteiligten besprochen werden können. - 2 - Das Regierungspräsidium bittet alle Interessierten sich vorab hier bis zum 31. März 2022 zur Veranstaltung anzumelden.

Die geltenden Corona-Regelungen sind vor Ort zwingend einzuhalten. Die Teilnehmerzahl kann, vorbehaltlich der pandemischen Entwicklung, entsprechend der geltenden Regelungen beschränkt werden. Bei einer Beschränkung der Teilnehmerzahl wird nach Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen entschieden. Die Anmeldung dient unter anderem dazu alle Teilnehmenden auf die bis dahin geltenden Corona-Regelungen sowie damit verbundene Maßnahmen informieren zu können.

Hinweis für die Pressevertreterinnen und -vertreter: Für Rückfragen steht Ihnen die Pressestelle des Regierungspräsidiums Stuttgart unter der Telefonnummer 0711/904-10002 oder per E-Mail an pressestelle(@)rps.bwl.de gerne zur Verfügung.

Folgen Sie uns auch auf Facebook www.facebook.com/rpstuttgart

BürgerGIS – Geoinformationssystem

Bürgerfreundliche Gemeinde Gingen an der Fils
Neuer digitaler Service

Mit dem BürgerGIS bietet Ihnen die Gemeindeverwaltung Gingen ab sofort verschiedene Informationen im Bereich raumbezogener Daten an.

Sie können auf dieser Plattform Daten, die das gesamte Gemeindegebiet, oder ein Grundstück betreffen, grafisch anschaulich und allgemein verständlich abrufen.

Liegenschaftskataster, Luftbild und Topographische Karten bilden die Grundlage bzw. den Hintergrund von unserem BürgerGIS. Verschiedene Fachdaten wie Bebauungspläne, Bodenrichtwerte und Flächennutzungsplan und verschiedene Umweltdaten ergänzen diese.

So findet man zum Beispiel alle aktuell gültigen Bebauungspläne der Gemeinde. Diese können über das Informationssystem als PDF-Datei jederzeit heruntergeladen werden.

Die einzelnen Fachdaten können Sie sich über den Menüpunkt „Themen“ auf der linken Seite anzeigen lassen. Erläuterungen zu den einzelnen Themen finden Sie unter dem gleichnamigen Reiter auf der rechten Seite. Hier werden Ihnen auch die Ansprechpartner Ihrer Gemeinde für detailliertere Informationen zu den einzelnen Bereichen genannt.

Mit der Suchfunktion, ebenfalls auf der rechten Seite, können Sie gezielt nach Adresse, Flurstück oder Bebauungsplan suchen. Um die gewünschten Daten ins rechte Licht zu rücken, haben Sie die Möglichkeit, mit der Werkzeugleiste im oberen Abschnitt der Seite einzelne Bereiche zu verschieben, zu verkleinern oder zu vergrößern und Entfernungen zu messen. Anschließend können Sie über die Druckfunktion die gewünschten Informationen bequem abspeichern oder ausdrucken.

Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei, mit dem BürgerGIS unsere Gemeinde digital zu entdecken.

Zum BürgerGIS der Gemeinde Gingen an der Fils gelangen Sie direkt über folgenden Link:

https://www.geonline-gis.de/portale/gingenfils.htm

Bitte beachten Sie, dass dieser Service zu keiner Zeit den Anspruch auf Vollständigkeit haben kann und daher nicht eine verbindliche Auskunft der Gemeinde ersetzen kann.

Neue Bodenrichtwerte zum Stichtag 01.01.2022

Der gemeinsame Gutachterausschuss der Stadt Geislingen hat die neuen Bodenrichtwerte zum Stichtag 01.01.2022 festgelegt.
Die Stadt Geislingen hat alle Bodenrichtwerte bereits auf der Homepage veröffentlicht.

Die öffentliche Bekanntmachung der Bodenrichtwerte der Gemeinde Gingen an der Fils zum 01.01.2022 kann hier als PDF Dokument eingesehen werden.

Leider hat die Gemeinde Gingen noch keine digitalen Bodenrichtwertkarten des gemeinsamen Gutachterausschusses mit Stand 01-01-2022 vorliegen. Diese werden derzeit noch aktualisiert. Sobald die digitalen Karten vorliegen, werden sie in unser Bürger GIS der Gemeinde eingepflegt.
 

Die Bodenrichtwerte können lt. Info der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses hier abgerufen werden:

KOPIS Stadt Geislingen: https://datagis.geislingen.de/kopis-ge/public/#
BORIS BW: https://www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw/?product=brw&commune=Geislingen%20an%20der%20Steige&lang=de

 

Spielplatz im Barbaragarten

Die Neugestaltung des Spielplatzes Barbaragarten ist nahezu abgeschlossen. Der Bauhof hat diese Woche letzte Arbeiten vorgenommen. Vorübergehend ist bei der Nutzung zu beachten, dass die neu angelegten Erdflächen nicht betreten werden sollten. Dies wird natürlich erst möglich sein, wenn sich nach der Rasensaat auch eine Wiesenfläche ausgebildet hat.

Die Kombinationsspielanlage mit Rutsche, welche eine Plattformhöhe von 1,77 m hat, hat zwei verschiedene Kletteraufgänge, dazwischen gibt es noch eine Kletterwand mit bunten Haltegriffen. Dazu kann man sich auch über die Balancierbalken auf die niedrigere Plattform, 1,37 m, auf das Spielgerät hochhangeln. Das Dreifach-Reck hat drei unterschiedlichen Höhen (1 m, 1,4 m, 1,7 m) und ist auch wie die Kombinationsspielanlage aus splintfreien, geschliffenen und naturbelassenen Robinienstämmen. Zuletzt gibt es noch ein neues Karussell, bei dem noch die Drehscheibe fehlt, welche aber auch diese Woche noch montiert werden soll. Der Fallschutz ist bereits neu angelegt worden, damit können die neuen Spielgeräte in Kürze für die Nutzung freigegeben werden.

Hinweise zur Grundsteuerreform - insbesondere zu den im Jahr 2022 notwendigen Schritten

 I. Allgemeine Informationen zur Grundsteuerreform

Der Gemeinderat der Gemeinde Gingen an der Fils hat durch die Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung der Grundsteuer und Gewerbesteuer (Hebesatzsatzung) vom 01.12.2021 die Hebesätze für die Grundsteuer auf 400 v.H. für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) und auf 400 v.H. für die Grundstücke (Grundsteuer B) festgesetzt. Die Hebesätze sind gegenüber dem Vorjahr unverändert.

Für diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2022 die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, wird aufgrund von § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes (GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2022 in derselben Höhe wie für das Jahr 2021 durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt. Dies gilt nicht, wenn Änderungen in der sachlichen oder persönlichen Steuerpflicht eintreten. In diesen Fällen ergeht anknüpfend an den Messbescheid des Finanzamts ein entsprechender schriftlicher Grundsteuerbescheid.

Diese werden auf den derzeit geltenden bundesgesetzlichen Grundlagen erlassen. Diese Regelungen gelten auch für die Berechnung der Grundsteuer in den Jahren 2023 und 2024.

Das im November 2020 verabschiedete Landesgrundsteuergesetz (LGrStG) bildet ab dem 1. Januar 2025 die neue rechtliche Grundlage für die Grundsteuer. Die Grundsteuerreform wirkt sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden für das Jahr 2025 aus.

Wir informieren Sie nachfolgend über die geplanten Umsetzungsschritte der Grundsteuerreform, die rechtlichen Verpflichtungen für Sie als Grundstückseigentümer/in und wo Sie weitere Informationen zur Grundsteuerreform erhalten können.

II. Steuererklärung - zeitlicher und tatsächlicher Ablauf

Für die zum Stichtag 1. Januar 2022 durchzuführende Hauptfeststellung der Grundsteuerwerte sind Sie als Grundstückseigentümer/in bzw. Erbbauberechtigte/r verpflichtet, schon in diesem Jahr (2022) eine Steuererklärung an die Finanzverwaltung des Landes/Finanzamt abzugeben, nicht an Ihre Gemeindeverwaltung. Dazu wird die Finanzverwaltung des Landes im Laufe des Frühjahrs 2022 aufrufen.

Ergänzend dazu beabsichtigt die Finanzverwaltung des Landes, voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2022 Erläuterungen und Ausfüllhilfen zur Steuererklärung zu veröffentlichen. Erläuterungen zu der Steuererklärung werden auch auf der Internetseite www.Grundsteuer-BW.de bereitgestellt.

In der Steuererklärung müssen Sie u.a. Angaben zu dem am Stichtag 1. Januar 2022 für Ihr Grundstück maßgebenden Bodenrichtwert machen. Diesen hat der für Ihre Gemeinde zuständige Gutachterausschuss festzustellen. Die Bodenrichtwerte sollen frühestens ab Juli 2022 über www.Grundsteuer-BW.de eingesehen werden können. Sofern Ihr Bodenrichtwert noch nicht zur Verfügung steht, bitten wir Sie, das Portal zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufzurufen.

Die Steuererklärung ist elektronisch abzugeben. Dies kann zum Beispiel über das Portal ELSTER der Finanzämter vorgenommen werden. Nähere Informationen zur ELSTER-Registrierung finden Sie unter www.elster.de/
eportal/registrierung-auswahl
. Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig zu registrieren, da der Anmeldeprozess einige Zeit andauert.
 

III. Grundsteuer-Messbescheide, Grundsteuerbescheide, Hebesatz, Höhe der Grundsteuer

Der Steuermessbetrag wird, wie bisher, durch das Finanzamt im Grundsteuer-Messbescheid festgesetzt. Er errechnet sich aus dem in der Hauptfeststellung zum 1. Januar 2022 festgestellten Grundsteuerwert, der mit der Steuermesszahl multipliziert wird.

Der Grundsteuer-Messbescheid bildet die Grundlage zur Berechnung der Grundsteuer.

Die tatsächlich zu leistende Grundsteuer ergibt sich aus dem von der Gemeinde ab dem Jahr 2025 zu erlassenden Grundsteuerbescheid.

Entscheidend für die Höhe der Grundsteuer ab 2025 ist neben den bodenwertgeprägten neuen Grundsteuermessbeträgen der in Ihrer Gemeinde im Jahr 2025 anzuwendende Hebesatz. Der neue Hebesatz wird sich vielerorts von dem bisherigen Hebesatz teilweise deutlich unterscheiden.

Die Gemeinde kann den Hebesatz für 2025 erst festsetzen, wenn sie für die auf ihrem Gebiet liegenden Grundstücke die neuen Messbeträge aus den Messbescheiden des Finanzamts kennt.

Diese Datenbasis wird der Gemeinde voraussichtlich erst im Jahr 2024 vollständig vorliegen.

Vorher lässt sich daher nicht sagen, wie hoch der Hebesatz im Jahr 2025 sein wird, und in der Folge auch nicht, wie hoch die Grundsteuer 2025 für die einzelnen Grundstücke sein wird.

Hinweis: Ab 2025 wird es Belastungsverschiebungen zwischen Grundstücken, Grundstücksarten und Lagen geben. Das heißt: Es wird Grundstücke geben, für die ab dem Jahr 2025 mehr Grundsteuer als bisher zu bezahlen ist, und Grundstücke, für die weniger als bisher zu bezahlen ist. Dies ist nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2018 die zwangsläufige Folge der Reform. Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherige Bewertung und damit auch die Verteilung der Grundsteuerlast auf die Grundstücke als verfassungswidrig eingestuft. Der Gesetzgeber musste die Grundsteuer infolgedessen neu regeln.

IV. Weitere Informationen

Nähere Informationen zum Landesgrundsteuergesetz finden Sie unter www.Grundsteuer-BW.de, auf der Internetseite des Ministeriums für Finanzen Baden-Württemberg unter www.fm.baden-wuerttemberg.de/de/haushalt-finanzen/grundsteuer/ sowie auf der Internetseite Ihrer Gemeinde.

Für Fragen zur neuen Grundsteuer stellt die Finanzverwaltung des Landes einen virtuellen technischen Assistenten (Chatbot) unter www.steuerchatbot.de zur Verfügung. Dieser wird laufend aktualisiert und erweitert

Mobilitätspunkt Gingen an der Fils: Infoterminal am Bahnhof in Betrieb

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit letzter Woche ist das Infoterminal am Bahnhof in Gingen in Betrieb. Hier erfahren Sie nicht nur die Abfahrtszeiten der Bahn, sondern bekommen zukünftig auch aktuelle Informationen über touristische Ziele wie z.B.Wanderwege und  Events sowie Veranstaltungen.

Die Informationsstele ist Teil des vom Verband Region Stuttgart geförderten Mobilitätspunkt Gingen an der Fils und ergänzt die neuen Angebote am Bahnhof in Form des abschließbaen Fahrradabstellplatzes sowie der Schließfächer mit Lademöglichkeit.

Falls Sie Fragen diesbezüglich haben oder auch den abschließbaren Fahrradabstellplatz nutzen möchten, können Sie sich gerne an Frau Bullinger, Hauptamt, 07162/9606-36 bzw. E-Mailadresse: n.bullinger(@)gingen.de wenden.

Ihr Bürgermeisteramt

Weitere Infos rum um das Thema Mobilität-Mobil in Gingen finden Sie auf unserer Homepage unter folgenden Seiten: https://www.gingen.de/wohnen-freizeit/mobilitaet/mobil-in-gingen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Gingen an der Fils gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Gingen an der Fils wenden.

Kontakt

Gemeinde Gingen an der Fils
Bahnhofstraße 25
73333 Gingen an der Fils

07162 9606-0
07162 9606-7011
E-Mail schreiben

http://www.gingen.de//gingen-an-der-fils/aktuelles-aus-der-gemeinde