Gingen an der Fils (Druckversion)
info

Gute Gründe warum Ihr Kind einen Kindergarten besuchen sollte!

Im Zusammenleben in einer Gruppe mit Gleichaltrigen macht Ihr Kind unterschiedliche soziale Erfahrungen, es knüpft Kontakte und Freundschaften und lernt den Umgang mit Konflikten. Durch die zeitweise Loslösung von Zuhause entwickelt sich Ihr Kind in seiner Persönlichkeit und wird zunehmend selbständiger.

Der Kindergarten bietet Ihrem Kind hanzheitliche Förderung in allen Bereichen. Dadurch erleichtert es Ihrem Kind den Übergang zur Schule. Der Kindergarten ist ein Ort an dem Ihr Kind qualifiziert betreut wird!

Weiter zu den Kindergärten:

Aktuelles

Erhöhung der Kitagebühren für das Kindergartenjahr 2019/2020 (ab 1. September 2019)

Liebe Eltern,
liebe interessierte Gingener Bürgerinnen und Bürger,

die gute Betreuung unserer Kinder in der Kita Hohenstein, Kita Sonnenschein und Kinderkrippe Sonnenschein liegt uns sehr am Herzen. Gerade in den ersten Lebensjahren ist es besonders wichtig, den Kleinen eine gute Basis für ihre weitere Entwicklung zu geben. Dabei unterstützen unsere Erzieher/innen und Kinderpflegerinnen die Söhne und Töchter der Familien täglich mit herzlicher Betreuung, gezielter Förderung und Forderung und einer Menge kreativer Angebote. Gerade weil es im Kleinkindalter so wichtig ist, Bildungs- und Erziehungsprozesse anzustoßen und zu begleiten, sind wir der Überzeugung: Kindertagesstätten sind keine „Verwahranstalten“, sondern verfolgen einen wichtigen Bildungsauftrag. 

Eine hohe Betreuungsqualität in den Kitas und der Krippe zu schaffen, zu erhalten und auszubauen zählt zu den wichtigsten sozialen Leistungen, die eine Gemeinde für Familien erbringen kann - ist jedoch leider mit hohen Kosten verbunden. Darum müssen jährlich im Sommer zum neuen Kindergartenjahr hin die Gebühren für die Nutzung der Kindertagesstätten angepasst werden. Sie finden die ab 1. September 2019 gültigen Gebühren rechts in der Infobox (Benutzungsgebühren 2019/20).

Da es im vergangenen Jahr Aufruhr und Unverständnis seitens der Eltern bezüglich der Gebührenerhöhung gab, möchten wir dieses Jahr mit den nachfolgenden Informationen etwas ausführlicher über die Hintergründe der Anpassung aufklären.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Jährlich beraten Vertreter des Gemeindetages Baden-Württemberg, des Städtetages sowie die Kirchenleitungen und kirchlichen Fachverbände Baden-Württembergs über die erforderliche Erhöhung der Elternbeiträge für das folgende Kindergartenjahr. Die Verbände halten an der Einigung fest, in Baden-Württemberg einen Kostendeckungsgrad von 20% durch Elternbeteiligung anzustreben. Aus diesem Grund wurde den Gemeinden in BW für das Jahr 2019/2020 eine Erhöhung der Beiträge von 3% vorgeschlagen. Die Gemeinde Gingen hält sich an diese Empfehlungen. Selbst mit der Erhöhung wird der Kostendeckungsgrad 20% jedoch leider noch nicht erreicht.

Im Bereich Kinderbetreuung entstanden in Gingen im Jahr 2018 beispielhaft Kosten in Höhe von rund 895.930€. Diese setzten sich zusammen aus:

v  Personalkosten: 766.840€

v  Gebäudeunterhaltung: 40. 511€

v  Bewirtschaftung: 69.089€

v  Bastelmaterial etc.: 4.685€

v  Spielzeug, sonstige Ausstattung: 8421€

v  Bürobedarf und EDV: 6384€

Für das kommende Jahr wird von unserer Kämmerei mit Kosten über 1 Mio. € gerechnet. Der Hauptanteil der Kosten wird durch Steuergelder der Allgemeinheit finanziert. Die Gemeinde Gingen trägt etwa 49% der Kosten, das Land Baden-Württemberg rund 30 %. Durch Spenden und den interkommunalen Kostenausgleich können etwa 4,9% und durch diverse kleinere Quellen (z.B. „Kostenersatz Mittagstisch“) können 2,66% gedeckt werden. Von den eigentlichen Nutzern der Einrichtungen, den Eltern, werden rund 13,44% der Gesamtkosten mittels Elternbeiträgen beglichen. Die angestrebten 20% sind also nicht erreicht. Zudem steigen jährlich die Betriebskosten.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Derzeit herrscht eine hohe Nachfrage nach Betreuungsplätzen, die in den kommenden Jahren voraussichtlich nicht abreißen wird. Es können aktuell, trotz gesetzlichem Anspruch, faktisch nicht alle Familien in Gingen mit Betreuungsplätzen versorgt werden. Dieser unbefriedigende Zustand soll mit dem Ausbau der Betreuung überwunden werden. Folglich stehen viele Investitionen im Bereich Kinderbetreuung an.

v  Anfang des Jahres 2020 soll ein Naturkindergarten (Ü3) eingerichtet und mit Personal ausgestattet werden. 

v  Nach dem Abschluss des Neubaus der Kita Hohenstein (2018), soll unsere schon etwas ältere Kita Sonnenschein im kommenden Jahr mit neuen Möbeln ausgestattet werden.

v  Bereits im Jahr 2019 wurden für die Kita Sonnenschein eine weitere Fachkraft sowie eine hauswirtschaftliche Hilfskraft eingestellt. Für alle Einrichtungen wurden zudem Aushilfspflegekräfte angeworben (z.B. zur Abdeckung Personalschlüssel in Krankheitsfällen).

v  Im Kleinkindbereich (U3) folgt 2020 gegebenenfalls eine neue Krippengruppe, für welche gleichermaßen Personal eingestellt werden muss.

v  Zudem sollen 2019/2020 Tagespflegepersonen in Gingen gewonnen und entsprechend ausgebildet werden.

Eine finanzielle Beteiligung der Eltern an den Kosten im Bereich Kinderbetreuung ist daher notwendig und unumgänglich. Dass die Kostenerhöhung für alle Beteiligten unliebsam ist, ist nachvollziehbar. Wir bitten aber zu beachten, dass die Eltern objektiv betrachtet trotz allem einen günstigen Preis für die umfangreiche Kinderbetreuung zahlen. In privaten Kindertageseinrichtungen mit Gewinnerzielungsabsicht ist monatlich teilweise mit anfallenden Entgelten in Höhe von über 1.000 € pro Betreuungsplatz zu rechnen. Dass die Gebühren in anderen Gemeinden höher oder niedriger angesetzt sind, ist der Gemeinde Gingen bewusst. Einige Kommunen können die Kinderbetreuung in höherem Maße zusätzlich finanziell bezuschussen als andere. Gerne würden wir den Gingener Familien einen zusätzlichen Teil der Kosten abnehmen. Dies ist mit unserem Budget allerdings leider nicht realisierbar.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Beschluss, die Gebühren zu erhöhen, fiel dem Gemeinderat am 23. Juli nicht leicht. Es wurde nach längerer Diskussion jedoch von erfahrenen Gemeinderäten und dem Bürgermeister darauf hingewiesen, dass es nichts bringt, Gebührenerhöhungen „aufzuschieben“. Die Betriebskosten der Einrichtungen erhöhen sich jährlich. Wird eine Gebührenerhöhung ausgesetzt, muss in den Folgejahren doppelt oder mehrfach erhöht werden. Letztlich wurde beschlossen, den Empfehlungen der Spitzenverbände zu folgen und die Gebühren um 3% zu erhöhen (in Regel-, Ganztages- und Krippenbetreuung*). Bezüglich der Verlängerten Öffnungszeiten wurde eine Erhöhung von 25% vorgeschlagen. Hier wurde entschieden, um nur 13,3% aufzuschlagen.

* Bezüglich der Krippengebühren noch ein Hinweis: Im vergangenen Jahr wurde der Beitrag zum 01.09.18 auf 371€ erhöht. Die Empfehlung der Spitzenverbände  lag für 32,5h Betreuung pro Woche allerdings höher, bei 395€. Somit wurde bei der Erhöhung für das Kindergartenjahr 2018/2019 um 24€ weniger erhöht, als eigentlich vorgeschlagen. Die Kleinkindbetreuung verlangt besonders hohe Personalausstattung und Aufwendungen. Daher wurde für das Kindergartenjahr 2019/2020 den Empfehlungen der Spitzenverbände vollumfänglich gefolgt. Das bedeutet, ausgehend vom Betrag 395€ wurden 3% Steigerung berechnet. Damit kommt man auf einen Betrag von 407€. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir hoffen, dass durch oben genannte Informationen besser nachvollziehbar ist, weshalb eine jährliche Gebührenerhöhung notwendig ist und an welchem Maßstab sie bemessen wird.

Allen Familien wünschen wir eine schöne Sommerzeit und einen guten Start in das neue Kindergartenjahr 2019/2020!

Freundliche Grüße

Ihr Bürgermeisteramt

Kindergartengebühren & Anmeldung

Hier können Sie die Kindergartengebühren (gültig ab 01.09.2019) abrufen: Benutzungsgebühren 2019/2020

Die Anmeldeformulare finden Sie hier:

Kita Sonnenschein

Krippe Sonnenschein

Kita Hohenstein

Änderung der Satzung über die Benutzung von Kindertageseinrichtungen der Gemeinde Gingen an der Fils, Stand Juli 2019

http://www.gingen.de/index.php?id=180