Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info
Neues aus dem Rathaus

Hauptbereich

Blutspenderehrung

Autor: Vanessa Luckas
Artikel vom 31.01.2019

Blutspenderehrung am 18.01.2019

Ich freue mich heute wieder Menschen ehren zu dürfen, die mit ein wenig Einsatz, mit ein wenig Zeit und einem kleinen Pieks sich in den Dienst der Gesellschaft stellen und zu dem Kreis der Lebensretter gehören.

Es ist mir eine Ehre im Namen der Gemeinde und des Deutschen Roten Kreuzes verdienten Blutspendern danke zu sagen und somit auch für diesen wichtigen Dienst für die Gesellschaft zu werben.

Es ist bis heute noch nicht gelungen, einen dem Blut ebenbürtigen Ersatz, eine Art künstliches Blut, zu schaffen. Ob es gelingt ist sehr fraglich. Das lebenswichtige Blut mit seinen vielfältigen Funktionen kann nur der Körper selbst bilden. Es ist durch nichts zu ersetzen. Das macht es so wichtig, dass es Menschen gibt, die ihr Blut für Kranke und Verletzte spenden.
Der immer weiter steigende Bedarf an Blut ist in erster Linie eine Folge unseres medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur Dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden.

Der Bedarf an Spenderblut steigt ständig − jeder Mensch kann in die Situation kommen, Spenderblut zu benötigen. Ein großer Teil der Bundesbürger ist sogar mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen. Dazu gehört aber auch, dass immer genug Blutkonserven zur Verfügung stehen – und die müssen zuvor von jemandem gespendet worden sein!

Wöchentlich werden in Baden-Württemberg und Hessen von ca. 15.000 Blutspenden die Blutbestandteilpräparate angefordert. Damit diese Blutpräparate für Patienten bereitgestellt werden können, werden täglich Blutspendeaktionen für Spenderinnen und Spender veranstaltet. Jährlich sind über 4.500 Aktionen notwendig.

Der DRK-Blutspendedienst stellt 80 % des gesamten Blutbedarfs für 300 Krankenhäuser und 69 Depots in Baden-Württemberg und Hessen zur Verfügung.

Das Deutsche Rote Kreuz wirbt u.a. wie folgt.

Nichts ist spannender als Leben zu retten. Helfen Sie mit und spenden Sie Blut beim Deutschen Roten Kreuz!

 

Ich freue mich, dass ich 10 BürgerInnen ehren darf.

Für 10 maliges Blutspenden darf ich ehren:
(in alphabetischer Reihenfolge)

Herrn Ulrich Gunzenhauser, Herrn Fabien Schauer, Frau Christine Schocher und Herrn Jens Tombrock

Für 25 maliges Blutspenden darf ich

Herrn Marco Bäumler, Frau Christa Erlebach und Herrn Thomas Kühn
ehren.

Für die erstaunliche tolle Zahl von 75 Blutspenden darf ich ehren:

Herrn Ralf Birkert, Herrn Karl Kohn und Herrn Dirk Streubel