Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich Willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Schnapperbrunnen
info
Aktuelles aus der Gemeinde

Hauptbereich

Unser Gemeinderat

Autor: Martina Manz
Artikel vom 26.11.2019

Neueinsetzung des am 26.05.2019 gewählten Gemeinderates

Bereits am 26. Mai 2019 fand die Neuwahl des Gemeinderates statt. Dieser setzt sich aus den 50 Wahlvorschlägen von 4 aufgestellten Listen zusammen.

12 Männer und 2 Frauen bilden das neue Gremium, wobei die Stimmenstärkste, die neue und alte 1. Bürgermeister Stellvertreterin Frau Gudrun Soukup mit 2084 Stimmen ist. Zum 2ten stellvertretenden Bürgermeister wurde mit Fritz Frey erneut der erfahrenste und Dienst älteste Gemeinderat gewählt.

Leider wurde ein gemeinsames Bild des Gemeinderats zu einer echten, bis heute nicht lösbaren Herausforderung, da bis heute in jeder Sitzung Gemeinderäte aus unterschiedlichen Gründen entschuldigt waren.

Der Gemeinderat, mit einem Durchschnittsalter von 54 Jahren, bildet in einem bunten Mix einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ab, wobei der Frauenanteil durchaus hätte größer ausfallen dürfen. Der aktuelle Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen: einem Selbstständigen Unternehmer, einem Anwalt, einem Lehrer, 4 Rentner/Pensionäre, einem Polizeibeamten und 6 Angestellte in unterschiedlichen Berufsfeldern ( u.a. Techniker, Ingenieure und IT-Fachmann).

In einem Vorausblick stimmte BM Hick das neue Gremium auf die kommende, gemeinsame Zeit ein und fügte schmunzelnd hinzu „dass es nicht langweilig werde“. Neben der zeitintensiven Vorbereitung von Sitzungen für die vielfältigen Themen stehen insbesondere für die Neumitglieder Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Themen Flächennutzungsplan 2035, Gewerbegebiets- und Baugebietsentwicklungen, der Abschuss des Baugebiet Marrbacher Öschle, Hochwasserschutz Marrbach, interkommunale Zusammenarbeit, Trinkwasserversorgung, Kanal- und Straßensanierung, Ortsentwicklung/Städtebauförderung sowie die Hohensteinhalle, innerörtliche Parkierung, stetige Weiterentwicklung der Bürgerbeteiligung wurden u.a. als wichtige Themenfelder benannt.  

Bevor BM Hick den neu gewählten Gemeinderatsmitgliedern die Verpflichtungsformel abnahm, dankte er allen, die sich für die Wahl und die Mitarbeit im Gemeinderat zur Verfügung gestellt haben. Besonderer Dank galt den neu gewählten Gemeinderäten und ihren Familien, die das mitunter sehr zeitaufwendige aber auch sehr bereichernde Ehrenamt auf Zeit annehmen und möglich machen.

Nach oben