Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich Willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Schnapperbrunnen
info
Aktuelles aus der Gemeinde

Hauptbereich

Seniorennachmittag

Autor: Martina Manz
Artikel vom 12.04.2019

Ein paar schöne Stunden im Kreis der Senioren, so wurde die Einladung zum diesjährigen Seniorennachmittag ausgesprochen - und viele sind ihr gefolgt. Pünktlich konnte Bürgermeister Marius Hick mit seiner Gattin die Gäste begrüßen.  Er hatte ein kleines Gedicht mitgebracht und zustimmendes Nicken und Applaus zeigten, dass er damit eine gute Wahl getroffen hatte.

 Der Mensch braucht ein Plätzchen und wäre es noch so klein.
Von dem er sagen kann sieh! Das ist mein.
Hier leb ich hier lieb ich,
hier ruhe ich mich aus.
Hier ist meine Heimat,
hier bin ich zuhaus.
Hier bin ich nicht allein, 
in meiner Gemeinde unter dem Hohenstein.

Passen zum Frühlingswetter war der Saal geschmückt:  Die Bühne war mit einem Blumenarrangement versehen, unter dem Motto: „Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken“  Dies wurde von den Gästen als sehr gelungen empfunden. Das Team um Vanessa Luckas hatte die Tischdekoration sowie Blumen umgeben von Schmetterlingen schön gestaltet. Jetzt kam das Bewirtungs-Team zum Einsatz, welches sich aus Mitgliedern des Gemeinderates, Gemeindemitarbeitern, privaten Helfern sowie dem Bürgermeister mit Gattin zusammensetzte und sofort bereitstand. Es ging alles sehr schnell, alle wurden mit Kaffee und Kuchen versorgt. Gegen später gab es dann leckere Butterbrezeln – alles in allem blieb kein Wunsch offen.

Unruhig warteten schon eine Reihe Kinder im Alter von 3- 6 Jahren auf ihren Auftritt. Die Kindertagesstätte Hohenstein unter der Leitung von Frau Kühnel und den Betreuerinnen  Frau Albrecht und Frau Steffek hatten die Kleinen  gut vorbereitet. Gekonnt wurde das „Lied über mich“  vorgetragen und erntete viel Applaus. Es hat allen Besuchern sehr gefallen. Im Anschluss trug Dirk Streubel mit seinem Sohn Fynn gekonnt Musikstücke vor. Einige der Melodien, wie „Wir sind die Kinder des Rock`n Roll“ oder das Lied über den Zungenbrecher „Superkalifragilistikexpialigetisch“, weckten bei den Senioren Erinnerungen an ihre Jugendzeit. 

Bürgermeister Marius Hick informierte die Gingener Senioren bei der Veranstaltung über die Ereignisse, Änderungen und Vorhaben in Gingen. Viele Informationen aus „Stammtischgesprächen“ wurden dabei nochmals von offizieller Seite angesprochen. Der „singende Stammtisch“ brachte einen Beitrag und erinnerte damit an eine Zeit, in der noch Volkslieder gesungen wurden. Lieder wie „Horch, was kommt von draußen rein“ und „Wenn alle Brünnlein fließen“  wurden von allen kräftig mit gesungen. Traditionell wurden, wie in jedem Jahr, die älteste Seniorin und der älteste Senior gesucht.

Mit einem stolzen Alter von 93 und 89 Jahren waren Frau Sauer und Herr Mollenkopf  die ältesten Teilnehmer bei der Feier und wurden mit einem Blumengeschenk bedacht. Wie immer verstand es Dirk Streubel, die Besucher mit seiner Musik so zu unterhalten, dass man sich trotzdem noch gut mit den Sitznachbarn austauschen und zur gegebenen Zeit aber auch bei manchen Liedern mitsingen konnte. Allen hat es gefallen. Als der gelungene Nachmittag zu Ende ging, hat das Schnapper-Mobil die angemeldeten Gäste gerne wieder abgeholt und sicher nach Hause gefahren.                                                    

 Seniorenvertreter  Helmut Ziegler