Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich Willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Schnapperbrunnen
info
Aktuelles aus der Gemeinde

Hauptbereich

Kurze Berichterstattung zur Gemeinderatsitzung am 17.12.2020

Autor: Martina Manz
Artikel vom 09.01.2020

Der ausführliche Bericht erfolgt im nächsten Mitteilungsblatt

 

TOP 1 Bürger fragen

Von Seiten der Bürgerschaft wurden keine Fragen gestellt.

TOP 2 Sanierung Austraße; -Auftragsvergabe

Die Ingenieurleistungen für die Sanierung der Austraße im Abschnitt zwischen der Lindenstraße und der Friedrichstraße wurden bereits Anfang 2019 an das Ingenieurbüro Fritz Spieth GmbH vergeben, nun erfolgte Ende November 2019 die Ausschreibung der Maßnahme. Zum Submissionstermin lagen 4 Angebote vor, nach Prüfung der Angebotsunterlagen beauftragte der Gemeinderat einstimmig die Firma Georg Moll Tief- und Straßenbau aus Gruibingen als wirtschaftlichste Bieterin mit der Maßnahme zum Angebotspreis in Höhe von 984.263,05 Euro.

Mit der Maßnahme soll ab Mitte Februar 2020 begonnen werden, die Verwaltung rechnet mit einer Bauzeit von ca. sechs bis sieben Monaten.

TOP 3 Straßenbau Lessing-, Goethe-, Uhland-, Jahnstraße
Beauftragung Vorentwurfsstudie

Bürgermeister Marius Hick und Kämmerer Patriz Burger erläuterten dem Gemeinderat und den zahlreichen Zuhörern den Sachstand. Im Jahr 2021 soll der erstmalige endgültige Ausbau der Lessing-, Goethe-, Uhland-, Jahnstraße erfolgen. Da hier sehr große Straßenflächen vorhanden sind die zu hohen Erschließungskosten führen und so bei einer Anliegerstraße nicht benötigt werden, ist es sinnvoll mehrere Planungsentwürfe zu erarbeiten, welche mit dem Gemeinderat und selbstverständlich den Anwohnern abgestimmt und auch ergänzt werden können. Hierzu beauftragte der Gemeinderat nach langer, reger Diskussion das Ingenieurbüro Fritz Spieth mit der Erstellung einer Vorentwurfsstudie für den erstmaligen endgültigen Ausbau der o.g. Straßen in Höhe von rund 9.000 Euro.

Die Entwürfe sollen bis spätestens Mitte 2020 dem Gemeinderat und den Anliegern vorgestellt werden, im Frühjahr 2021 soll der Baubeginn erfolgen.

TOP 4 Bauantrag Hindenburgstraße 107, Umbau des Wirtschaftsgebäudes und des Wohnhauses

Der Gemeinderat erteilte sein Einvernehmen zum oben genannten Bauantrag.

TOP 5 Bauantrag Brückenstraße 3; Aufstellung eines Containers neben die vorhandene Produktionshalle sowie Errichtung eines weiteren Stellplatzes

Auch hierzu erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen zu einer Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „ Untere Schorteile IV“.

TOP 6 Planung Baugebiet „Schulstraße“ und „Barbaragarten II“; Vergabe der Vermessungsleistungen

Um mit den Planungen in den voraussichtlich geplanten Baugebieten weiterzukommen, ist die Bestandsaufnahme des Geländes und der Straßen erforderlich. Hierzu beauftragte der Gemeinderat das Vermessungsbüro VTG Straub aus Donzdorf in Kooperation mit dem Vermessungsbüro Nicole Eberhardt aus Gingen zu einer Angebotssumme in Höhe von rund 12.000 Euro brutto.

Der Gemeinderat war sich einig, dass die weitergehende Planung und Untersuchung beider Baugebiete erfolgen soll, dies schließt nun die Vergabe dieser Vermessungsleistungen für beide Gebiete mit ein.