Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gingen erleben
Alte Post (4)

Hauptbereich

Alte Post

Kaiser Maximilian richtete 1490 die erste, dauerhaft betriebene Postroute von Mecheln nach Innsbruck ein (s. Tafel 6 ). Die ankommende Post wurde vor Ort weiter bearbeitet. Zeitweise hatte ein Bewohner in der Hinteren Gasse diese Aufgabe übernommen, wie der alte Hausname „Poster“ anzeigt. Er verteilte die angekommenen Briefe und nahm zu versendende entgegen und brachte sie zur Poststation und später zum Bahnhof (s. Stele 14 ).

Das erste Gingener Postgebäude entstand 1902 (siehe Abbildung oben). Nun wurden dort die Briefe und Pakete bearbeitet. Als die örtliche Wirtschaft in den Nachkriegsjahren stetig wuchs und immer mehr Waren verschickte, wurde das alte Gebäude zu klein. In den neuen Posträumen auf der gegenüberliegenden Seite gab es ausreichend Lagerplatz für Pakete und deren Abtransport. Im Jahr 1998 wurde das Postamt geschlossen und eine Postagentur eingerichtet.