Gingen an der Fils (Druckversion)
info

Bericht Einwohnerversammlung am 22.07.22

Am letzten Freitag hatte die Gemeindeverwaltung um 18 Uhr zu einer Einwohnerversammlung eingeladen.

Trotz der hohen Temperaturen war diese mit 65 interessierten Bürgerinnen und Bürgern gut besucht.

Gemeinsam mit dem Kämmerer der Gemeinde Patriz Burger berichtete Bürgermeister Marius Hick mit Hilfe eine Powerpoint Präsentation über aktuelle und zukünftige Themen der Gemeinde.

Dabei wurde darauf hingewiesen, dass die Auswahl der Themen nicht abschließend ist und die Reihenfolge keine Wertung darstellt.

Themen waren u.a. Wohnbauentwicklung Schulstraße, Barbaragarten 2 und Marrbacher Öschle, Konzeptvergabe Mehrfamilienhäuser und  verdichtete Wohnformen im Neubaugebiet Schulstraße, Geschosswohnungsbau an der Hindenburgstraße, Städtebauliche Sanierung und Maßnahmen an der Ortsdurchfahrt, Gewerbeentwicklung Untere Schorteile V, IKG Auen und Untere Steingrube, Generalsanierung Rathaus, Ersatzneubau Hohensteinhalle, Tourismus und Naherholungsprojekte insbesondere Walderlebnispfad Gingen, Mobilitätspunkt Gingen, Kinder- und Schulbetreuung und Schaffung weiterer Betreuungsplätze, Investitionen in die Wasserversorgung, Neubau Pflegehaus St. Barbara, Hochwasserschutz Marrbach, Klimaschutz, Breitbandversorgung, Umgang mit Beschwerden, Sanierung Regenüberlaufbecken mit Fernwirktechnik.

Bürger die keine Gelegenheit hatten selbst an der Einwohnerversammlung teilzunehmen, können die Präsentation auf der Homepage der Gemeinde ansehen.

Einige Bürger nutzten die Gelegenheit Fragen zu stellen. Es wurde nach den Planungen zum Hochwasserschutz Marrbach und einem Regenüberlaufbecken sowie der Trinkwasserversorgung nachgefragt.

Bei der Hochwasserplanung ist die Gemeinde am Anfang der Planungen und wird die Bürgerschaft bis zu einer abschließenden Lösung gerne weiterhin beteiligen. Der Kämmerer erläuterte die Funktion der Regenüberlaufbecken und dass die Trinkwasserversorgung der Gemeinde durch ausreichend Eigenwasser auch bei Stromausfall gesichert ist. Der Bürgermeister konnte ergänzen, dass die geplante Fernwirktechnik mit automatischen Störmeldungen an einem störanfälligen Regenüberlaufbecken in die Testphase geht.

Eine Anwohnerin äußerte sich sehr kritisch zu dem geplanten Geschosswohnungsbau an der Hindenburgstraße 55. Ein anderer Anwohner sah Regelungsbedarf in Bezug auf die nichterlaubte Parknutzung auf einer Wendeplatte.

Ein Bürger äußerte weitergehenden Verkehrslenkungsbedarf in der Uferstraße. Eine Bürgerin bedauerte, dass es beim Mobilitätspunkt keine großen Schließfächer für Koffer gäbe. Hier empfahl der Bürgermeister bei Bedarf Mo-Fr. von 8-17 Uhr auf den Fahrdienst des Schnappermobils zurückzugreifen.

Zusätzlich hatte die Verwaltung an zwei Stationen die Pläne für die städtebauliche Sanierung / Rückbau B10alt sowie Gestaltung des Vorplatz Friedhof sowie aktuelle Pläne zum Ersatzneubau der Hohensteinhalle digital bereitgestellt.

Ein weiterer Gesprächs- und Auskunftsbedarf war nicht gegeben und die Veranstaltung konnte gegen 20 Uhr beendet werden.

http://www.gingen.de//rathaus-service/aktuelle-projekte-der-gemeindeverwaltung/einwohnerversammlung-2022