Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Gingen erleben
info
Kindergarten St. Barbara

Hauptbereich

Der Kindergarten St. Barbara stellt sich vor:

Die Kinder:
Unsere Einrichtung verfügt über zwei altersgemischte Gruppen, und liegt in der Nähe der Grundschule Gingen. Wir nehmen Kinder im Alter zwischen 2 ¾ und 6 Jahren auf. Unsere Einrichtung ist offen für Kinder jeglicher Herkunft, Sprache und Nation.

Die Kinder gehören einer Stammgruppe mit festen Bezugserzieherinnen an, treffen sich jedoch auch gruppenübergreifend in verschiedenen Spielbereichen.

In unserem Kindergarten ist eine Sprachfördergruppe nach den SPATZ-Richtlinien, finanziert und gefördert durch die Landesregierung Baden-Württemberg, eingerichtet. Als Sprachförderkraft konnten wir eine Erzieherin unserer Einrichtung gewinnen.

Öffnungszeiten und Personal

Wahlweise bieten wir drei Betreuungsformen an:

Regelgruppe von Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von Montag bis Donnerstag 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr.

Frühgruppe von Montag bis Freitag 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr mit der Möglichkeit eines warmen Mittagessens

Neu seit September 2010: Flexibles 30-Stunden-Modell 
Die Betreuung wird flexibel und individuell aus Regel- und Frühgruppentagen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Möglichkeit des warmen Mittagessens.

Das Personal
Unser Team besteht aus vier pädagogischen Mitarbeiterinnen.

Leitung: Frau Nagel und Frau Gienger

Fachpersonal:
Frau Kühnel
Frau Wizemann
Frau Albrecht (Anerkennungspraktikantin)

Bärengruppe:

  • Sabrina Nagel und Katrin Wizemann

Mäusegruppe:

  • Elfriede Kühnel und Fabiola Albrecht

Zusätzlich beschäftigen wir Kollegiaten und Studierende verschiedener Fachschulen für Sozialpädagogik, die ihre berufspraktische Ausbildung bei uns absolvieren.

Die Qualitätsentwicklung

Bereits im Jahr 2007 führten wir das Qualitätsmanagement im Rahmen des Projektes "Zukunft wächst im Kindergarten" nach den Richtlinien unseres Landesverbandes ein. Die Kindergartenleiterin hat alle dazu relevanten Fortbildungen absolviert. Nach der Erstellung unseres Leitbildes haben wir bereits vielfältige Prozesse beschrieben, und vervollständigen nach und nach unser Qualitätshandbuch. Zusätzlich sind zwei unserer Mitarbeiterinnen in Qualitätszirkeln verschiedener Themen involviert.

Unsere Fortbildungsmaßnahmen der letzten Zeit

Unsere Mitarbeiterinnen verfügen lückenlos über alle notwendigen Fortbildungen zum neuen Orientierungs- und Bildungsplan. Alle Mitarbeiterinnen haben zweitägige Erste-Hilfe Kurse besucht, und bringen diese Kenntnisse alle zwei Jahre durch Trainings wieder auf den neuesten Stand. Auch im laufenden Kindergartenjahr werden alle Mitarbeiterinnen Fortbildungen zu verschiedenen Themen besuchen.

Unsere pädagogische Konzeption

Wir arbeiten in Anlehnung an den situationsorientierten Ansatz in Projekten. Basis unserer pädagogischen Arbeit ist das Beobachten der Kinder und die Partizipation in Form von Kinderkonferenzen. Gesetzliche Grundlage unseres Bildungsauftrages ist der Orientierung- und Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg mit seinen sechs Bildungs- und Entwicklungsfeldern.

Besondere pädagogische Aktivitäten

  • Wöchentliches Angebot "nur für die Großen"
  • Feste und Feiern mit der kath. Kirchengemeinde im Verlauf des Kirchenjahres
  • Regelmäßige Turn- und Bewegungsangebote
  • Barfußpfad im Garten
  • SBS-Programm in Kooperation mit der Musikschule Süssen
  • 2 Naturwochen im Jahr (Frühling und Herbst)
  • Erstellung eines Portfolios
  • Vorschullandheim mit unseren künftigen Erstklässlern

Das Mittagessen

Auf Wunsch erhalten die Kinder der Frühgruppe und des flexiblen 30-Stunden-Modells ein warmes Mittagessen. Dieses wird montags von Café Spitzenberg aus Kuchen und dienstags bis freitags vom Café in Gingen geliefert. Alle Mitarbeiterinnen haben den Nachweis einer lebensmittelhygienischen Unterweisung.

Unser Aufnahmeverfahren

Wir nehmen, je nach Platzkapazität, ganzjährig Kinder in die Einrichtung auf. Dabei bitten wir um frühzeitige telefonische oder persönliche Kontaktaufnahme.

Erntedankgottesdienst

Mit großer Freude nahmen wir dieses Jahr wieder am Erntedankgottesdienst teil. Dieser fand am 1. Oktober 2017 statt.Wir führten die Geschichte vom „Frederick“ auf. Die Vorschulkinder spielten die Mäuse und die Geschichte wurde mit bezaubernder Musik und Tänzen der Mittleren und Kleinen begleitet. Der „Dank“ an Gottes Erntegaben und darüber hinaus standen im Mittelpunkt.