Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info
Planungsbeirat

Hauptbereich

Präsentation und Protokoll Kick-Off Veranstaltung

Bericht digitale Kick-Off Sitzung vom 18.01.2021

Am Montag, den 18.01.21 hat der Planungsbeirat seine Arbeit aufgenommen.

Aufgrund der Einschränkungen in Verbindung mit der Corona-Pandemie erfolgt dies im Rahmen eines digitalen Formats. Die Gemeinde möchte bei der sehr wichtigen und gründlichen Planungsvorbereitung keine Zeit verlieren und daher werden auch die folgenden Termine im Rahmen einer Videokonferenz stattfinden. Die Zusammensetzung des Planungsbeirats mit Vertretern des Gemeinderats, Verwaltung, Vereine, Schule und Institutionen garantiert, dass alle maßgeblichen Akteure und unterschiedlichen Interessen der Gemeinde vertreten werden.

Darüber hinaus wird die Gemeinde über die weitere Entwicklung und den Stand der Planungen über das Mitteilungsblatt, die Homepage und auch im Rahmen einer regelmäßigen Information des Gemeinderats die breite Öffentlichkeit informieren. Die Bürgerschaft ist aufgerufen die weitergehenden Planungen mit Interesse zu begleiten und sich bei Fragen gerne jederzeit an die Verwaltung und/oder an die Vertreter im Planungsbeirat zu wenden.

Am 10. November letzten Jahres hat der Gemeinderat mit einem Richtungsbeschluss den Weg für die weitergehende vertiefende Neubauplanung auf den Weg gebracht. Hierzu wurden bereits Fördergelder aus Sondertöpfen des Bundes- und des Landes für die Projektrealisierung beantragt. Auch haben bereits erste Fördergespräche mit dem Land und der Landkreisverwaltung in Bezug auf Sportförderung und Ausgleichsstockmittel stattgefunden.
Wortlaut der Beschlussfassung:

  • Der Gemeinderat unterstützt die Variante die bisherige Hohensteinhalle durch einen zukunftsfähigen, wirtschaftlichen und finanzierbaren Neubau zu ersetzen und beauftragt die Verwaltung mit der Vorbereitung der notwendigen Planungsschritte
  • Die Verwaltung wird beauftragt dem Gemeinderat Wege und Möglichkeiten für eine baldmöglichste Neubauplanung und Realisierung aufzuzeigen
  • Dem Gemeinderat ist es wichtig, dass die bisherigen Beteiligungen und Abstimmungen mit den an den Workshops beteiligten Vertreter der Vereine, Schule und Institutionen fortgesetzt wird

Am 15.12.20 wurde das Büro Kubus aus Stuttgart mit der vertiefenden Grundlagenermittlung für einen Neubau und der Systemplanung mit Testentwurf beauftragt. Ziel ist es den Testentwurf bis Juni 2021 dem Gemeinderat zu präsentieren um dann anschließend weitergehende Entscheidungen treffen zu können.

Zur Kickoff-Veranstaltung konnte Bürgermeister Hick alle Mitglieder des Planungsbeirats begrüßen. Kämmerer Patriz Burger erläuterte zum Auftakt die Funktionen der eingesetzten Programmsoftware für die Videokonferenz.

Im Anschluss erläuterten die Vertreter von Kubus360, Frau Thomas, Frau Zell und Herr Eisenbraun anhand einer Präsentation den Hintergrund und die Arbeitsweise des Planungsbeirats und zeigten die Zeitschiene auf.

Ziel des Planungsbeirats sollte es sein, gemeinsam über die Bedarfe, das Raumprogramm und die Qualitäten eines Ersatzneubaus der Hohensteinhalle zu sprechen und Inhalte zu definieren. Der Planungsbeirat wird die besprochenen Themen in den Gemeinderat tragen. Hier sollen dann im Juni 2021 Entscheidungen zum Verfahren und den Inhalten der Bauaufgabe getroffen werden.

Es wurde nochmals deutlich gemacht, dass bisher noch kein Baubeschluss vom Gemeinderat getroffen wurde. Der bisherige Beschluss sieht vor, dass die weiteren Schritte für eine Neubauplanung eingeleitet werden. Auf Basis der Ergebnisse des Planungsbeirats wird K360 einen Testentwurf mit einer vertiefenden Kostenschätzung erarbeiten. So wird sichergestellt, dass vor Verfahrensbeginn, das Bausoll eines Neubaus (Qualitäten, Raumprogramm und Funktionalitäten) abgestimmt und investiv leistbar ist.

Die Teilnehmer erhalten für die nächsten Planungsbeiratssitzungen Fragebögen zum Thema Sport und Veranstaltungen. Bereits am 28.01.2021 soll das Thema Sport erörtert werden. Hierzu sollten die Fragebögen bis zum 25.01.21 zurückgegeben werden. Der Prozess ist als offener Dialog gestaltet, der es ermöglicht, dass auch noch zu einem späteren Zeitpunkt Themen eingebracht werden können.

Info Amtsblatt und Geislinger Zeitung – Planungsbeirat am 18.01.2020 erfolgt digital

Der Gemeinderat der Gemeinde Gingen an der Fils hat in seiner Sitzung vom 10.11.2020 beschlossen die Hohensteinhalle durch einen zukunftsfähigen, wirtschaftlichen und finanzierbaren Neubau zu ersetzten. Die Verwaltung wurde beauftragt die Wege und Möglichkeiten einer Neubauplanung aufzuzeigen.

Des Weiteren wurde beschlossen, dass die bisherige Beteiligung und Abstimmung der in den Workshops beteiligten Vertretern fortgesetzt werden soll.

Die Verwaltung war hier bereits tätig und hat dem Gemeinderat am 15.12.2020 einen möglichen Verfahrensablauf aufgezeigt. Dieser sieht unter anderem die Gründung eines Planungsbeirates vor. Dieser soll sich, wie schon die Workshop-Formate, aus Vertretern der Vereine und Institutionen zusammensetzen und die Qualitäten sowie das Raumprogramm eines Neubaus festlegen. Auf dieser Grundlage soll im Anschluss ein Testentwurf sowie eine Kostenschätzung und funktionale Leistungsbeschreibung erstellt werden.

Für die Begleitung des Planungsbeirates sowie für die Erstellung des Testentwurfs hat der Gemeinderat am 15.12.2020 den Auftrag an das bereits bekannte Büro Kubus360 GmbH aus Stuttgart vergeben.

Da für den Neubau der Hohensteinhalle verschiedene Zuschussanträge gestellt werden sollen wurde ein enger Zeitplan ausgearbeitet, welcher die Vorstellung des Testentwurfs noch vor der Sommerpause vorsieht. Hierzu ist es notwendig, dass bereits die Kick-Off Veranstaltung des Planungsbeirates stattfindet. Die weitere Terminplanung soll an diesem Termin mit den Teilnehmern abgestimmt werden. Dabei werden wir auch über die Einrichtung von Themenarbeitskreise, welche als Vorbereitung für den Planungsbeirat dienen können, beraten.

Der Planungsbeirat setzt sich aus Vertretern der Verwaltung, Gemeinderat, Schule und der bisher im Planungsprozess beteiligten Vereine zusammen.

Der Erste Termin wurde als Präsenzsitzung für Montag, den 18. Januar 2021 um 18 Uhr vereinbart.

Aufgrund der Verlängerung des harten Lock-Down wird die Auftaktveranstaltung nun in einem digitalen Format durchgeführt.

Die Teilnehmer erhalten hierzu eine separate Einladung mit dem entsprechenden Link.