Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Herzlich willkommen
in Gingen an der Fils
Schnapperbrunnen
Neuigkeiten

V O L K S T R A U E R T A G 2 0 1 7

Am kommenden Sonntag – Volkstrauertag -, dem 19. November 2017, findet um 11.15 Uhr in der Johanneskirche unter Mitwirkung der Vertreter des VdK sowie des Liederkranzes und des Musikvereins, eine Gedenkfeier statt.

Hierzu ist die Bevölkerung sehr herzlich eingeladen.

GEDENKFEIER

In der Johanneskirche

Hymne (Hoch über dir)                                                                             Musikverein

Herr du weißt um all die Tränen                                                              Liederkranz

Gedenkrede                                                                                                Bürgermeister Hick

Über allen Gipfeln ist Ruh                                                                                            Musikverein

Wortbeitrag                                                                                                 Pater Joseph Shaj

Meine Zeit                                                                                                    Liederkranz

Gemeinsamer Gang zum Ehren- und Mahnmal vor der Johanneskirche

Totengedenken                                                                                         Bürgermeister Hick

Kranzniederlegung                                                                                              VdK, Gemeinde

„Ich hatt‘ einen Kameraden“                                                                   Musikverein

Gestaltungsmaßnahmen Friedhof

Die Gestaltung des Friedhofs hat bei der Gemeinde einen hohen Stellenwert. Dies wurde in den letzten Jahren durch die Sanierung der Friedhofsmauer, der Neukonzeption und Umsetzung alternativer Bestattungsformen mit umfangreicher Bürgerbeteiligung sowie Neupflanzungen und Neubau von Wegen deutlich gemacht.

Zuletzt wurden Gemeinderat und die Gemeinde mit dem Beschluss der neuen Friedhofssatzung über die aktuellen sowie für das nächste Jahr geplanten Gestaltungsmaßnahmen auf dem Friedhof informiert.

Aufgrund aktueller Rückfragen möchten wir nachfolgend einige Maßnahmen nochmals darstellen.

Bepflanzung

Aufgrund der Schäden durch den Buchsbaumzünsler mussten die Buchshecken komplett entfernt werden. Der Bauhof wird noch in diesem Jahr neue Heckenpflanzungen vornehmen. Zusätzlich werden auf Vorschlag der Seniorenvertretung die Wasserstellen und Bereiche für die Abfallsammelboxen mit Hainbuchenhecken eingefriedet.

 

Wegebau

Nachdem ältere Grabstellen aufgelöst werden konnten sollen nun die durch Wurzeln geschädigten Bitumenwege nach und nach von den Bäumen abgerückt werden und mit Betonpflaster neu hergestellt werden.

Vorplatz Aussegnungshalle

Beim Vorplatz der Aussegnungshalle hat sich der Betonpflasterbelag im Bereich der dort verlegten Wasserleitung deutlich gesenkt. Die Bereichssanierung durch den Bauhof ist im nächsten Frühjahr vorgesehen.

 

Gebäude

Nachdem die Dachsanierung erfolgreich abgeschlossen wurde sollen im nächsten Jahr die Holzfenster gestrichen werden. Die Behindertentoilette wird in diesem Jahr noch überarbeitet.

 

 

Sanierung Kolumbarien und Friedhofsmauer

An den älteren Kolumbarien wurden einige Plätze frei. Die hierfür benötigten neuen Abdeckplatten wurden nun geliefert und werden in den nächsten Tagen vom Bauhof angebracht. Die neuen Abdeckplatten haben eine reduzierte Stärke. Damit konnte die Neubeschaffung nicht nur günstiger erfolgen, sondern durch das reduzierte Gewicht kann die Platte jetzt auch von einem Mitarbeiter alleine abgenommen bzw. angebracht werden.

Im nächsten Jahr wird das älteste Kolumbarium mit der inzwischen freigelegten denkmalgeschützten Friedhofsmauer saniert. Dabei wird darauf geachtet, dass die Kolumbarien ebenfalls überdacht werden, damit in die Urnenkammern keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann.

 

Abfallentsorgung

Auf dem Friedhof stehen große Sammelboxen für Grünabfälle und sonstige Abfälle zur Verfügung. Darüber hinaus ist vorgesehen, dass an jedem Ausgang ein kleiner Abfallsammler aufgestellt wird.

Derzeit ist der Bauhof u.a. dabei, das anfallende Laub zügig zu beseitigen. Sollten Sie eine Beanstandung oder Anregung haben freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung.

Gestaltung eines Dirt-Bike-Parks in Gingen

Am Montag, den 13.11.2017 fand die erste Arbeitsgruppe bezüglich der Planung und Gestaltung eines Dirt-Bike-Parks in Gingen statt. Nach der Auftaktveranstaltung Ende September wurden ca. 30 Personen angefragt in dieser Arbeitsgruppe mitzuwirken. 17 Jugendliche teilweise unterstützt durch Ihre Eltern brachten eifrig Vorschläge bezüglich eines Dirt-Bike-Parks ein. BM Hick freute sich über das große Interesse an diesem Projekt und stellte der Arbeitsgruppe verschiedene Örtlichkeiten vor, die vielleicht in Frage kommen könnten. Schnell kristallisierten sich drei Flächen heraus die favorisiert werden. Die genauere Abklärung, welche der Flächen hierfür genutzt werden kann, muss die Gemeindeverwaltung nun abschließend prüfen. Weiterhin wurde schnell ersichtlich, dass die Gestaltung des Dirt-Bike-Parks, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene Biker Angebote haben sollte. BM Hick sicherte zu, dass die Verwaltung nun die genaue Örtlichkeit abklärt und sich bereits informiert, wie an die Gestaltung am besten herangegangen werden kann. Sicher ist, dass die Jugendlichen bei der Gestaltung und dem Aufbau dabei sein sollen, denn diese sind bei dem Projekt Dirt-Bike-Park die Experten. Das  nächste Treffen soll nach Möglichkeit  noch vor den Weihnachtsferien sein spätestens Anfang Januar. Ziel ist es im Frühjahr den Dirt-Bike-Park zu errichten, sodass dieser bereits nächstes Jahr genutzt werden kann.

Einladung zur Informationsveranstaltung Neubau Samariterstift Gingen an der Fils

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bevor mit dem Neubau des Samariterstifts Anfang Dezember 2017 begonnen wird, möchten wir Ihnen das für die Gemeinde wichtige Bauprojekt für die stationäre Altenhilfe - neben der evangelischen Johanneskirche - ausführlich vorstellen.

Mit dem Neubau des Pflegeheims, an welchem sich die Gemeinde unter anderem mit der Begegnungsstätte beteiligt, wird auch das Umfeld (Vorplatz, Straßen und Wege) städtebaulich aufgewertet.

Vorstand Dr. Eberhard Goll wird die Samariter Stiftung und ihr Engagement in Gingen näher vorstellen und die Baupläne werden von Architekt Eckhard Ernst ausführlich erläutert werden.

 

Zur Informationsveranstaltung am

Mittwoch, den 15.11.2017 um 18.00 Uhr

im Foyer des Rathauses

sind Sie herzlich eingeladen.

 

Ihr

Marius Hick

Bürgermeister

10 Jahre Physiotherapie „AktiVitas“ in Gingen

Mitte Oktober 2017 besuchte Bürgermeister Hick die Physiotherapiepraxis „AktiVitas“ in der Hindenburgstr. 149 in Gingen. Er gratulierte der Praxisinhaberin Tatjana Hieber und ihrem gesamten Team mit einem herbstlichen Blumenstrauß und Apfelcidre von Gingens Streuobstwiesen zum 10-jährigen Praxisbestehen.

 

Frau Hieber eröffnete vor 10 Jahren ihre Praxis in der Uferstraße. Bereits dort bot sie Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Massagen und weitere ausgewählte Therapiemethoden an.

Nur fünf Jahre später zog sie mit ihrem nun siebenköpfigen Team direkt an die Ortsdurchfahrt.

„Nun haben wir ausreichend Parkmöglichkeiten, auch direkt vor der Haustüre, und eine moderne Praxis“, berichtete sie freudestrahlend. „Und natürlich weiterhin ein hochmotiviertes, erfahrenes und eingespieltes Team!“ ergänzte sie und prostete ihrer nahezu komplett anwesenden Belegschaft zu.

Bei einer Führung durch die Praxis bestaunte Bürgermeister Hick nicht nur die fünf voneinander getrennten, hellen und freundlichen  Behandlungsräume, welche die nötige Diskretion schaffen.

Moderne Technik und alternativtherapeutisches Behandlungszubehör zogen seine Aufmerksamkeit auf sich.

Frau Hieber betonte, dass die individuell angepasste und patientenorientierte Behandlung an erster Stelle stehe. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen seien deshalb unabdingbar.

Ganz neu ist die Weiterbildung von Fr. Hieber selbst:

Als Heilpraktikerin (Physiotherapie) schafft sie ab nächstem Jahr die  -in Gingen-  einzigartige Möglichkeit, Patienten ohne vorherigen Arztkontakt zu diagnostizieren und physiotherapeutisch  behandeln zu können.

„Das habe ich mir zu meinem 20-jährigem Staatsexamen und zum 10-jährigen Praxisbestehen selbst als Geschenk gemacht...“ merkte sie augenzwinkernd an und lachte herzlich.

Weitere Bilder und Informationen unter

www.physiotherapie-aktivitas.de

 

 

 

 

BM Hick besucht Spielenachmittag vom Kindergarten St. Barbara

Unter dem Motto „Jung und Alt spielen – Brettspiele neu entdecken“, fand  am Dienstag, den 07.11.2017 eine Spielenachmittag mit dem Kindergarten St. Barbara statt.

BM Hick nutzte die Gelegenheit ein kleines Spiel mit den Kinder, Eltern und Großeltern zu spielen. Neben klassischen Spielen wie „Mensch ärger dich nicht“ sind auch neuere Spiele, wie „Billy der Biber“ im Angebot. Unterstützt wird dieses Projekt vom e.V. Spiel des Jahres.

Vielleicht möchten Sie das nächste Mal auch mitspielen? Dann kommen Sie einfach am Dienstag, den 05.12.2017 um 14:30 Uhr in das Haus des Krankenpflegevereins im Bronnenweg 2. Insbesondere freuen wir uns auf den Besuch von interessierten Senioren.

Gingen hat einen Sonderpreis -Baumarkt

Zum ersten Mal hatte der Sonderpreisbaumarkt am „Sunday ist Funday“ geöffnet.

Bereits mit der Eröffnung zieht das neue Angebot zahlreiche Kunden, auch aus der näheren Umgebung wie beispielsweise aus Kuchen, Altenstadt, Süßen und Donzdorf und sogar aus Eislingen an.

Bürgermeister Hick überbrachte der Marktleiterin, Frau Balaban, zur Eröffnung die besten Grüße der Gemeinde. Nach einem kurzen Rundgang durch den Markt erhielt er einen guten Überblick über das Sortiment.

Frau Balaban erläuterte, dass …da wo die Schraube wohnt! nicht nur ein Slogan ist, sondern ein Versprechen, wenn es darum geht, das in Deutschland einzigartige Schraubenkonzept jetzt auch in Gingen anzubieten!

Mit attraktiven Öffnungszeiten:

Mo. – Fr.    08:00 Uhr – 19:00 Uhr
Sa.             08:00 Uhr – 16:00 Uhr

ist unser Team mit freundlicher Fachberatung für die Kunden da.

Ob Sie eine Schraube benötigen oder mehrere hundert, ob klein oder groß – alles ist möglich.

Wir bieten jedoch nicht nur Schrauben an, sondern auch vieles mehr wie Elektro-
und Sanitärinstallationsmaterial, Farben sowie Lacke und natürlich Werkzeuge und Maschinen für fast alles rund um Haus und Garten an.

Zum Abschied wünschte Bürgermeister Hick, dass das neue Angebot von der Kundschaft sehr gut angenommen und dies auch zur Stärkung der Kaufkraft in Gingen beitragen wird.

Neuer Beleuchtungsmast in der Bahnhofstraße installiert

Bereits im Sommer musste in der Bahnhofstraße in der Nähe zum Rathausspielplatz ein Lampenmast wegen Korrosion demontiert werden.

Nachdem schon seit Jahren bemängelt wird, dass die vorhandene Ausleuchtung für Straße und Gehweg nicht ausreicht hat die Verwaltung beim Albwerk einen Sondermast in Auftrag gegeben, der mit zwei Auslegern sowohl den Gehweg als auch die Straße ausleuchten kann.

Dieser wurde nun nach längerer Lieferzeit am Freitag letzte Woche installiert. Sollte das neue Konzept greifen wäre dies in Zukunft eine Möglichkeit, um kostensparend die Ausleuchtung in der Bahnhofstraße sukzessiv zu verbessern.

Veranstaltungen
Do
23
Nov
Veranstalter: Veranstalter Lokale Agenda
Veranstaltungsort: Anschrift Evang. Gemeindehaus
Mo
27
Nov
Veranstalter: Veranstalter Evang. Kirchengemeinde
Veranstaltungsort: Anschrift Evang. Gemeindehaus
Sa
02
Dez
Veranstalter: Veranstalter Obst- und Gartenbauverein